Dropbox-Extensions für verbesserte Zusammenarbeit

von Bernd Kling

Anwender können Arbeitsabläufe direkt auf der Filehosting-Plattform von Dropbox anstoßen. Der Cloud-Storage-Anbieter kooperiert dafür mit Adobe, Autodesk, DocuSign, Vimeo und anderen Drittanbietern. weiter

Cloudspeicher: Google One kommt nach Deutschland

von Stefan Beiersmann

Die Abonnementpreise ändern sich nicht. Das Terabyte-Abo stockt Google zum selben Preis jedoch auf 2 TByte Speicher auf. Zusätzlich gibt es künftig Extras wie Credits bei Google Play und Unterstützung von Google-Experten. weiter

Samsung zeigt neue SSD-Technik

von Stefan Beiersmann

SmartSSDs integrieren einen FPGA-Accelerator. Er soll die CPU entlasten und die Verarbeitung von Daten beschleunigen. Zudem kündigt Samsung den Umstieg auf 96-Layer-3D-NAND-Flash sowie QLC-NAND-Flash an. weiter

OneDrive: Files on Demand für Mac verfügbar

von Stefan Beiersmann

Die von Windows 10 bekannten Platzhalter funktionieren nur unter macOS 10.14 Mojave. Außerdem ist eine Registrierung für das OneDrive- oder Office-Insider-Programm erforderlich. Neu ist auch der Kamera-Upload für OneDrive for Business. weiter

Samsung kündigt 4-TByte-SSD mit QLC-NAND-Flash für Consumer an

von Stefan Beiersmann

Sie kommen mit Kapazitäten von 1, 2 und 4 TByte in den Handel. Die neuen SSDs basieren auf 4-Bit-V-NAND-Flash-Chips mit einer Kapazität von einem Terabit. Samsung will diese Chips auch für Speicherkarten und Enterprise-SSDs verwenden. weiter

Nimbus Data stellt SSD mit 100 Terabyte vor

von Stefan Beiersmann

Die ExaDrive DC 100 packt diese Kapazität in ein Standard-3,5-Zoll-Gehäuse. Der Energiebedarf sinkt auf 0,1 Watt pro Terabyte. Die SSD kommt mit einer fünfjährigen Garantie mit unbeschränktem Schreibvolumen. weiter

Passwort-Manager Keeper verliert Sicherheitszertifikat

von Stefan Beiersmann

Der Forscher Chris Vickery findet das Zertifikat sowie Installationsdateien von Keeper auf einem ungesicherten Amazon-S3-Server. Einem Screenshot zufolge stammt das Zertifikat von Apple. Keeper dementiert jedoch, dass es sich auf dem inzwischen gesicherten Server befand. weiter