USB 4 basiert auf Thunderbolt 3 und bietet 40 GBit/s

von Kai Schmerer

Ermöglicht wird dies durch die Freigabe des Thunderbolt-Protokolls durch Intel. Damit bietet USB 4 eine Datentransferrate von 40 GBit/s, was einer Verdoppelung der derzeit maximalen USB-Bandbreite entspricht. weiter

USB 3.2 überträgt Daten mit bis zu 20 GBit/s

von Stefan Beiersmann

Erste Geräte mit USB 3.2 kommen noch dieses Jahr in den Handel. Dir vorhandenen USB-Typ-C-Kabel sind bereits für die Übertragung von bis zu 20 GBit/s geeignet. Allerdings unterstützt USB 3.2 nicht mehr den bisher auch verwendeten USB-A/C-Anschluss. weiter

USB Typ-C erhält Authentifizierungsfunktion zum Schutz vor schädlichen Geräten

von Stefan Beiersmann

Der Schutz bezieht sich auf nicht konforme Ladegeräte sowie Geräte mit gefährlicher Firmware. Die Authentifizierung soll über ein neues Standardprotokoll erfolgen, während ein Gerät angeschlossen wird. Das USB Type-C Authentication Program entwickelt das USB Implementers Forum zusammen mit DigiCert. weiter

iOS 12.1 bestätigt neues iPad 2018 Fall

von Bernd Kling

Eine Kennung im Code legt die Vorstellung neuer iPad-Pro-Modelle im Oktober nahe. Hinweise gaben bereits die Face-ID-Unterstützung im Querformat und ein neues iPad-Icon in iOS 12. Analyst Ming-Chi Kuo erwartet USB-C anstelle von Lightning-Ports. weiter

Universelle Smartphone-Ladegeräte: EU prüft weitere Maßnahmen

von Stefan Beiersmann

Eine Studie soll Kosten und Vorteile eines universellen Ladegeräts offenlegen. Die EU-Kommission stuft die freiwilligen Fortschritte der Hersteller als unzureichend ein. Ziel es ist, 51.000 Tonnen Elektroschrott jährlich alleine durch Ladegeräte zu reduzieren. weiter

Microsoft Update behebt USB-Probleme in Windows 10

von Martin Schindler

Das kumulative Update ist nicht sicherheitsrelevant und bringt auch keine neuen Funktionen mit. Von den Problemen sind nicht nur Peripherie-Geräte sondern auch interne Komponenten wie Tastatur oder Trackpads betroffen. weiter

USB 3.2: alte Kabel, doppelte Geschwindigkeit

von Bernd Kling

Die finale Spezifikation für das USB-Update wird im September verabschiedet und sieht Multi-Lane-Betrieb vor. Der Leistungsgewinn setzt neue Hosts und Geräte entsprechend den Vorgaben für USB 3.2 voraus. USB-Typ-C-Kabel wurden bereits für den Betrieb mit mehreren Lanes ausgelegt. weiter

IBM liefert USB-Sticks mit Malware aus

von Bernd Kling

Die Flash-Laufwerke enthalten ein Initialisierungstool für IBMs Storage-Produktfamilie Storwize und wurden an Besteller solcher Systeme geliefert. Sie kopieren aber auch Schadsoftware auf dabei eingesetzte Rechner. weiter

Apple verbilligt vorübergehend Zubehör für USB-C und Thunderbolt 3

von Bernd Kling

Der Hersteller reagiert damit auf die Kritik an den nur als USB Typ-C verfügbaren Anschlüssen am MacBook Pro 2016. Adapterkabel und Dongles sind am meisten reduziert, Peripheriegeräte von Drittherstellern weniger. Die Sonderpreise gelten mit Einschränkungen und nur bis zum Jahresende. weiter

Google-Entwickler schlagen Web-API für Zugriff auf USB-Geräte vor

von Bernd Kling

Ein Arbeitsdokument beschreibt eine Programmierschnittstelle für die sichere Verbindung zwischen einer Webseite und USB-Geräten. WebUSB ist für Geräte gedacht, für die das jeweilige Betriebssystem keinen ansprechbaren Standardtreiber bereithält. Das könnten etwa 3D-Drucker oder VR-Headsets sein. weiter

Seagate stellt erste Desktop-Festplatte mit USB-Stromversorgung vor

von Björn Greif

Durch die Stromzufuhr via USB 3.1 und Seagates Ignition-Boost-Technologie kann das 3,5-Zoll-Laufwerk mit 8 TByte Speicherkapazität auf ein externes Netzteil verzichten. Es soll Mitte April für knapp 400 Euro inklusive Backup-Software und 200 GByte Onlinespeicher in den Handel kommen. weiter

Amazon verbannt nicht standardkonforme USB-Typ-C-Kabel aus seinem Marktplatz

von Bernd Kling

Es reagiert damit auf die Kritik am Verkauf von Kabeln, die falsch verdrahtet sind und richtig dimensionierte Widerstände vermissen lassen. Ein Google-Entwickler deckte auf, dass solche Kabel Notebooks zerstören können. Fehlerhafte USB-Typ-C-Kabel kamen vielfach durch Händler auf dem Amazon Marketplace in Umlauf. weiter

Apple ruft auch USB-C-Ladekabel zurück

von Stefan Beiersmann

Sie gehören zu bis Juni 2015 ausgelieferten MacBooks. Betroffene Geräte werden unter Umständen nicht oder nur sporadisch aufgeladen. Apple tauscht defekte Ladekabel noch bis Juni 2018 aus. weiter

USB-C: Fehlerhafte Kabel können Notebook zerstören

von Bernd Kling

Die Kabel sind oft falsch verdrahtet und lassen richtig dimensionierte Widerstände vermissen. Das fand ein Google-Entwickler bei Tests heraus und büßte dafür mit einem beschädigten Pixel C. Er bemängelt außerdem schlecht verlötete Kabel und irreführende Angaben der Hersteller zur Übertragungsgeschwindigkeit. weiter

CES: Samsung zeigt Portable SSD T3 mit bis zu 2 TByte Speicher

von Björn Greif

Der Nachfolger der Portable SSD T1 soll im Februar in den Handel kommen. Er erreicht laut Hersteller sequenzielle Übertragungsraten von bis zu 450 MBit/s. Neu gegenüber dem Vorjahresmodell sind ein schockresistentes Metallgehäuse und ein verdrehsicherer USB-Typ-C-Anschluss. weiter

Nexus-Smartphones: Fragerunde bei Reddit offenbart weitere technische Details

von Bernd Kling

Obwohl der verdrehsichere Steckertyp USB C verbaut ist, bleibt es beim herkömmlichen USB 2.0. Verkürzte Ladezeiten begünstigten die Entscheidung, auf den drahtlosen Ladestandard Qi zugunsten einer geringeren Bauhöhe zu verzichten. Mit dem Fingerabdruckleser erfasste Daten werden verschlüsselt gespeichert und verlassen das Smartphone nicht. weiter