Google schließt 16 Sicherheitslücken in Chrome 8

Google Chrome

Google hat ein Update für seinen Browser Chrome veröffentlicht. Die Version 8.0.552.237 beseitigt 16 Anfälligkeiten unter Windows, Mac OS X und Linux. Darunter ist eine als kritisch eingestufte Lücke, für die das Unternehmen eine Prämie von 3133,70 Dollar an den Sicherheitsforscher Sergey Glazunov zahlt.

“Kritische Fehler sind in Chrome schwerer zu finden, aber Sergey hat es geschafft”, schreibt Google-Mitarbeiter Jason Kersey im Chrome-Releases-Blog. Es sei das erste Mal, dass Google den Höchstbetrag von 3133,70 Dollar für eine Schwachstelle ausschütte. Für die Entdeckung weiterer vier Fehler in Chrome erhält Glazunov zusätzlich 4337 Dollar.

Unter anderem beseitigt das Update Fehler beim Umgang mit Cascading Style Sheets, SVG-Dateien und Videos. Mehrere Löcher lassen sich mithilfe von manipulierten PDF-Dateien ausnutzen. Außerdem haben die Entwickler einen Pufferüberlauf im Vorbis-Decoder beseitigt.

Nutzer, die Chrome schon installiert haben, erhalten die Aktualisierung automatisch über die integrierte Update-Funktion. Sie kann zudem über die Google-Website heruntergeladen werden.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google schließt 16 Sicherheitslücken in Chrome 8

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *