Dell zahlt 960 Millionen Dollar für Storage-Anbieter Compellent

Dell hat den Speicheranbieter Compellent Technologies übernommen. Der Kaufpreis beträgt rund 960 Millionen Dollar (725 Millionen Euro), wie Dell mitgeteilt hat.

Die Zustimmung von Compellents Aktionären steht noch aus; zudem wird der Kauf kartellrechtlich geprüft. Beide Unternehmen gehen davon aus, dass die Transaktion Anfang 2011 abgeschlossen sein wird.

Der Computerhersteller zahlt 27,75 Dollar je Aktie in bar. Das entspricht einem Abschlag von drei Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag. Es sind aber immer noch 25 Cent mehr, als Dell ursprünglich ausgeben wollte.

Der Kurs der Dell-Aktie sank nach Bekanntwerden des Kaufs vorbörslich um 1,4 Prozent, wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet. Anteilsscheine von Compellent verloren 2,7 Prozent. Sie hatten seit den ersten Übernahmegerüchten Ende Oktober um rund 46 Prozent zugelegt.

“Compellents Storage-Plattform ermöglicht es Dell, seinen Kunden zusätzliche Netzwerk-Storage-Lösungen der Mittel- und Oberklasse anzubieten, die das Datenmanagement vereinfachen und Kosten reduzieren”, sagte Brad Anderson, Senior VP von Dells Enterprise Product Group.

Im September war Dell beim Versuch, 3Par zu übernehmen, gescheitert. Derzeit ist es die Nummer fünf im Storage-Markt. Außer Compellent hätte es nicht mehr viele mögliche Kandidaten für eine Übernahme in diesem Bereich gegeben.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell zahlt 960 Millionen Dollar für Storage-Anbieter Compellent

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *