Western Digital kündigt 3-TByte-Festplatte mit USB 3.0 an

Sie ist für einfache Datenspeicherung oder Archivierung konzipiert. Das mitgelieferte Kabel ermöglicht auch den Anschluss an USB-2.0-Ports. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 250 Euro.

Die USB-3.0-Festplatte WDBACW0030HBK kostet 250 Euro (Bild: WD).
Die USB-3.0-Festplatte WDBACW0030HBK kostet 250 Euro (Bild: WD).

Western Digital hat seine Festplatten-Serie My Book Essential um ein USB-3.0-Modell mit 3 TByte Speicherkapazität erweitert. Die WDBACW0030HBK soll in Kürze für 249,99 Euro erhältlich sein.

Das 1,18 Kilogramm schwere Laufwerk misst 16,5 mal 13,5 mal 4,8 Zentimeter. Dank einer Dual-Schnittstelle lässt es sich auch an USB-2.0- oder USB-1.0-Anschlüssen betreiben. Allerdings reduziert sich dadurch natürlich die maximale Datentransferrate.

Laut Western Digital lässt sich beispielsweise ein zweistündiges HD-Video im USB-3.0-Betrieb in drei Minuten auf die Festplatte übertragen. Bei Verwendung von USB 2.0 dauere der Vorgang rund 13 Minuten.

Die Backup-Software WD SmartWare sorgt auf Wunsch für eine automatische, kontinuierliche Datensicherung. Immer wenn der Nutzer eine Datei neu anlegt oder ändert, wird sie direkt gesichert. Alle auf dem externen Laufwerk gespeicherten Daten lassen sich per Passwort vor unberechtigtem Zugriff schützen.

Die 3-TByte-Festplatte ist für Windows 7, Vista und XP mit NTFS vorformatiert. Für die Nutzung unter Mac OS X 10.5 Leopard und 10.6 Snow Leopard muss sie neu formatiert werden. Die Stromversorgung erfolgt über das USB-Kabel, so dass kein externes Netzteil benötigt wird.

Western Digital bietet auch neue portable Festplatten mit USB-3.0-Schnittstelle an. Aus der Reihe My Passport Essential gibt es jetzt für 89 Euro ein Modell mit 500 GByte Speicherplatz. Die Serie My Passport Essential SE hat der Hersteller um zwei USB-3.0-Modelle mit 750 respektive 1000 GByte Kapazität ergänzt. Sie kosten 119,99 Euro respektive 159,99 Euro.

Das USB Implementers Forum hatte die finale Spezifikation von USB 3.0 im November 2008 auf der SuperSpeed USB Developers Conference in San Jose veröffentlicht. Die Schnittstelle ermöglicht eine maximale Transferrate von 4,8 GBit/s und arbeitet damit bis zu zehnmal schneller als der Vorgänger.

Themenseiten: Hardware, Storage, USB, Western Digital

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Western Digital kündigt 3-TByte-Festplatte mit USB 3.0 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *