Geheimsache Windows 8: Microsoft will in die Cloud

Microsoft will 2012 die nächste Windows-Version einführen. Jetzt aufgetauchte Dokumente zeigen, woran in Redmond gearbeitet wird. Geplant sind Gesichtserkennung, schnellerer Bootvorgang, App Store und im Internet gespeicherte Profile.

Das Internet entwickelt sich schnell zum Gravitationszentrum der IT-Branche. Viele Anwendungen sind mittlerweile Webdienste, die auf verschiedenen Plattformen laufen. Trotzdem feiert Microsoft mit dem im Herbst 2009 eingeführten Windows 7 große Erfolge: 150 Millionen Lizenzen wurden mittlerweile verkauft. Auch Unternehmen – viele haben Vista übersprungen – wollen umsteigen.

Größere Änderungen an Windows 7 plant Microsoft nicht. Das kürzlich zum geschlossenen Betatest freigegebene Service Pack 1 fungiert hauptsächlich als Sammlung der bis dahin veröffentlichten Updates.

Größere Neuerungen sind erst wieder mit Windows 8 zu erwarten. Darüber gibt es bislang aber keine Informationen. Jetzt sind Präsentationen aufgetaucht, die offenbar von Microsoft stammen.

Sie wurden von den Bloggern Francisco Martin Garcia (seine bei Microsoft gehostete Website ist nicht mehr erreichbar) und Stephen Chapman (Microsoft Kitchen) veröffentlicht. Die Präsentationen wurden offenbar mit dem Ziel erstellt, OEMs wie Dell und Hewlett-Packard über die Pläne der Windows-Abteilung zu informieren. ZDNet hat einen Blick darauf geworfen.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Geheimsache Windows 8: Microsoft will in die Cloud

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. Juli 2010 um 12:33 von wobo

    Wer braucht den neuen Müll von MS (Müll-System)
    Ein sehr großer Teil aller MS-Nutzer wäre begeistert, wenn die nicht funktionierenden Teile von Microsoftware endlich ohne Probleme oder überhaupt funktionieren würden…

    • Am 17. November 2010 um 21:38 von RudiRudolf

      AW: Wer braucht den neuen Müll von MS (Müll-System)
      In immer kürzeren Abständen zieht Microsoft einen das Geld aus der Tasche.
      Windows 8 gibt es bei mir nicht mehr. Jetzt bedeutet das für mich einen Betriebssystem umstieg auf Linux!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *