München: Kabel Deutschland will Internetzugänge auf 100 MBit/s beschleunigen

Noch im Mai soll das Münchner Kabelnetz auf höhere Datentransferraten mit 60 und 100 MBit/s umgestellt werden. Die maximale Uploadgeschwindigkeit beträgt 6 MBit/s. Die monatlichen Kosten für die schnellen Internetanschlüsse beginnen bei 32,90 Euro.

Nach Angaben eines Mitarbeiters von Kabel Deutschland auf einer Wonhnungseigentümerversammlung in München will der Kabelnetzanbieter in der bayerischen Landeshauptstadt noch im Mai mit dem Vertrieb von Internetzugängen mit Geschwindigkeiten von 60 und 100 MBit/s beginnen. Die maximale DL-Transferrate im Münchner Kabelnetz liegt aktuell bei 32 MBit/s. Die Uploadkapazitäten der neuen Zugänge verbessern sich von derzeit 2 auf 4 und 6 MBit/s.

Nach Hamburg, wo der Konzern bereits seit Februar dieses Jahres die schnellen Internetzugänge anbietet, ist München der zweite Standort, an dem Kabel Deutschland sein Netz auf EuroDOCSIS 3.0 umstellt. Erst mit dieser Technik sind Transferraten jenseits von 32 MBit/s möglich.

Im Februar hatte Kabel Deutschland bereits angekündigt, innerhalb eines halben Jahres die Produkte „Paket Comfort 100“ und „Paket Comfort 60“ (mit 60 MBit/s) auch in Berlin, Hannover und München einzuführen. In spätestens 18 Monaten will der Kabelnetzbetreiber nahezu alle Kunden im Verbreitungsgebiet mit den schnellen Zugängen versorgen.

Das „Paket Comfort 100“ kostet während der Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr monatlich 42,90 Euro. Danach fallen 49,90 Euro pro Monat an. Das „Paket Comfort 60“ gibt es in den ersten zwölf Monaten für 32,90 Euro, ehe der Preis nach Ablauf der Mindestlaufzeit auf monatlich 39,90 Euro steigt. Das erforderliche Kabelmodem stellt Kabel Deutschland während der Vertragslaufzeit kostenlos zur Verfügung.

Beide Produkte beinhalten neben dem Internetzugang samt Datenflatrate auch eine Telefon-Flatrate mit zwei Leitungen für kostenlose Gespräche in das deutsche Festnetz. Anrufe in Mobilfunknetze schlagen mit 23 Cent pro Minute zu Buche. Die Uploadgeschwindigkeit beträgt 4 respektive 6 MBit/s. Die Angebote gelten zunächst nur für Neukunden. Tarife für Bestandskunden sollen folgen. Kabelfernsehen ist nicht erforderlich.

Derzeit arbeiten die Kabelnetzbetreiber mit Hochdruck an der Modernisierung ihrer Netze. Kabel BW bietet 100-MBit/s-Zugänge bereits seit 2009 an und hat angekündigt, dass bis Ende Mai 7,7 von insgesamt 10,74 Millionen Einwohnern in Baden Württemberg auf die schnellen Internetanbindungen zurückgreifen können.

Themenseiten: Breitband, Kabel Deutschland, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu München: Kabel Deutschland will Internetzugänge auf 100 MBit/s beschleunigen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *