Ricoh bringt A3-Drucker für bis zu 20.000 Seiten pro Monat

Dies ist auch die Reichweite einer Tonerkassette. Das Monochrom-Modell schafft in A4 bis zu 35 Seiten pro Minute. Die maximale Papierkapazität beträgt 1600 Blatt. Als Stellfläche genügen 48 mal 43 Zentimeter. Der Preis beträgt 1149 Euro.

Der Aficio SP 6330N fasst in der maximalen Ausbaustufe 1600 Blatt Papier (Bild: Ricoh).
Der Aficio SP 6330N fasst in der maximalen Ausbaustufe 1600 Blatt Papier (Bild: Ricoh).

Ricoh hat einen Schwarzweiß-A3-Laserdrucker für bis zu 20.000 Seiten monatlich vorgestellt. Das Modell Aficio SP 6330N liefert in A4 bis zu 35 Seiten pro Minute und in A3 20 Seiten pro Minute. Angebunden wird es per Fast-Ethernet oder USB 2.0, optional auch über Gigabit-Ethernet oder WLAN. Der Preis beträgt 1149 Euro.

Der Drucker benötigt 48 mal 43 Zentimeter Stellfläche. Der Standard-Papiervorrat beträgt 600 Blatt: 500 per Kassette, 100 über einen Bypass. Als Maximalausbau sind 1600 Blatt (drei Kassetten) möglich. Optional gibt es auch eine 80-GByte-Festplatte für das Speichern von Aufträgen. Geheime Dokumente lassen sich per PIN-Code freischalten.

Der Aficio SP 6330N ist nach den Energy-Star-Richtlinien zertifiziert. Die maximale Leistungsaufnahme beträgt 940 Watt, im Dauerbetrieb sind es 621,5 Watt, im Standby 151,48 Watt und im Ruhemodus 3,04 Watt. Um aus letzterem zur Druckbereitschaft zurückzukehren, benötigt der Drucker 14,27 Sekunden.

Der vorgesehene schwarze Toner reicht nach ISO 19752 für 20.000 Seiten DIN A4. Das mitgelieferte Starterkit ist aber nur für 6000 Seiten DIN A4 ausgelegt. Mit einem Wartungskit (Trommeleinheit) sind 90.000 Seiten DIN A4 möglich. Eine Duplexeinheit gibt es als Zubehör.

Themenseiten: Drucker, Hardware, Ricoh

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Ricoh bringt A3-Drucker für bis zu 20.000 Seiten pro Monat

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *