Symantec aktualisiert Norton 360

Version 4.0 der Sicherheitslösung bietet eine reputationsbasierte Schädlingserkennung sowie verbesserte Backup- und Systemoptimierungsfunktionen. Der Zugriff auf Online-Sicherungen ist nun auch per Handy möglich. Die Vollversion kostet 70 Euro.

Symantec hat Version 4.0 seiner All-in-One-Sicherheitslösung Norton 360 vorgestellt. Das Update liefert eine reputationsbasierte Schädlingserkennung und eine Möglichkeit, von jedem Rechner oder Smartphone aus über eine gesicherte Website auf Backups zuzugreifen, die im Onlinespeicher abgelegt wurden.

Die Fernabfrage der Online-Sicherungen ist mit Android-Handys oder iPhone möglich. Dafür wird eine Software benötigt, die Symantec derzeit als kostenlose Beta anbietet. Eine ähnliche Lösung für Apples iPad ist bereits geplant.

Außerdem bietet Norton 360 4.0 einen verbesserten Start-up-Manager, mit dessen Hilfe sich Anwendungen beim Systemstart verzögern oder abschalten lassen, um den Bootvorgang zu beschleunigen. Die Komponente Sonar 2 identifiziert mögliche Gefahren anhand ihres konkreten Verhaltens. Norton Safe Web bewertet die Sicherheit von Webseiten, die via Google, Yahoo oder Bing gefunden wurden.

Weitere Features sind ein überarbeitetes Recovery-Tool zum Erstellen einer bootbaren Notfall-CD, ein verbesserter Spam-Blocker und der Passwortmanager Norton Identity Safe. Eine Kindersicherung bietet Symantec als kostenloses Add-on an.

Norton 360 4.0 ist ab sofort als Download sowie ab Mitte März im Einzelhandel erhältlich. Inklusive einer Dreinutzerlizenz und 2 GByte Onlinespeicher kostet die Sicherheitslösung 69,99 Euro. Für 10 Euro Aufpreis gibt es eine Premier Edition mit 25 GByte Webspeicher.

Symantec wird Norton 360 4.0 auch vom 2. bis 6. März auf der CeBIT in Hannover präsentieren. Der Stand mit der Nummer J43 befindet sich in Halle 14.

Die Benutzeroberfläche von Norton 360 Version 4.0 (Bild: Symantec)
Die Benutzeroberfläche von Norton 360 Version 4.0 (Bild: Symantec)

Themenseiten: Software, Symantec

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Symantec aktualisiert Norton 360

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. Juni 2010 um 16:45 von Richard Z.

    Symantec hin, Norton her…
    Warum hier so von Norton geschwärmt wird, ist mir ein Rätsel. Ich empfehle allen, die sich eine neue Antivirus Software anschaffen wollen, oder planen, die vorinstallierte Norton Software aus Bequemlichkeit einfach zu behalten, erstmal gründlich einige Alternativen zu testen. AVG zum Beispiel ist deutlich besser, check it out: http://free.avg.com/de-de/startseite.

    Gruß

    • Am 13. Juni 2010 um 8:12 von Sebastian J.

      AW: Symantec hin, Norton her…
      Ich bin mit Norton Internet Security jedenfalls zufrieden. Der schlechte Ruf stammt von den Versionen vor einigen Jahren (2002 z.B.), die auch wirklich schlecht waren.
      Seither hat sich aber viel getan und gerade AVG als Alternative ist ja wohl ein Witz. Da wurden die PCs merklich langsamer. Im Gegensatz zu Norton, davon merke ich nicht viel außer bei Warnungen.
      Von der Sicherheit her ist es in manchen Bereichen etwas besser als andere Tools, in manchen etwas schlechter laut Tests, aber insgesamt ähnlich gut. Und deshalb sind dann eben andere Features wie Performance und Bedienerfreundlichkeit entscheidend. Und da ist NIS eben deutlich vor z.B. AVG und Antivir.

      In dem Artikel geht es zudem um das Komplettpaket und ich sehe da auch keine Schwärmerei, es werden eben die Features vorgestellt.

      • Am 20. Juli 2010 um 17:03 von watiedo

        AW: AW: Symantec hin, Norton her…
        Also, ich bin mit Norton 360 4.0 sehr zufrieden. Die Software ist sehr gut – braucht wenig Ressoursen und schützt den PC wirklich gut.
        Kein vergleich zu den vorigen Versionen, die allesamt den Rechner verlangsamt haben.
        Kann die Software nur Empfehlen.

        Gruß
        watiedo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *