Asus TS Mini: Heim-NAS mit Windows Home Server

Das Gerät kommt mit zwei 1-Terabyte-Festplatten. Weitere Laufwerke können per USB und eSATA angebunden werden. Der Home Server soll ab Mitte März für 399 Euro zu haben sein.

Asus hat mit dem TS Mini einen Home Server auf Basis des Microsoft-Betriebssystems Windows Home Server vorgestellt. Das Gerät mit 2 TByte Speicherplatz ist ab Mitte März für 399 Euro zu haben.

Der TS Mini wird von einem Intel-Prozessor des Typs Atom N280 mit 1,66 GHz Taktfrequenz angetrieben. Asus nennt einen Stromverbrauch von 24,5 Watt im Idle-Modus und 79,9 Watt im Betrieb.

Im Innern des 24,5 mal 9,6 mal 20,4 Zentimeter großen Gehäuses sind zwei 1-Terabyte-Festplatten mit 7200 Umdrehungen pro Minute untergebracht. Damit sind die internen Ausbaumöglichkeiten erschöpft. Weitere Laufwerke können extern über sechs USB-2.0- oder zwei eSATA-Schnittstellen angebunden werden.

Asus bietet zudem für ein Jahr kostenlos 500 GByte Webspeicherplatz an. Die Verbindung mit dem Netzwerk erfolgt über eine 1-GBit/s-Ethernet-Schnittstelle.

Das Betriebssystem Windows Home Server sorgt für die Speicherung der Daten auf dem Server und macht sie auf Wunsch auch über das Internet zugänglich. Das OS verfügt außerdem über eine Streaming- und eine ausgefeilte Backup-Lösung, die das komplette Image angebundener Rechner platzsparend sichert. Erweiterungen können über Plug-ins vorgenommen werden.

Windows Home Server fasst alle Festplatten des TS Mini – egal ob intern oder extern – zu einem zusammenhängenden Speicher zusammen. Damit es nicht zu Datenverlusten kommt, wenn ein Laufwerk kaputt geht, lassen sich Ordner spiegeln. RAID kommt nicht zum Einsatz.

Auch Acer hat mit dem Aspire Easystore H340 einen atombasierten Home Server mit Windows Home Server im Portfolio. ZDNet hat ihn getestet. Im Gegensatz zum Asus bietet er vier statt zwei 3,5-Zoll-Laufwerkschächte.

Asus TS Mini: Die Storage-Lösung für den Heimbedarf auf Basis von Windows Home Server kommt mit zwei 1-Terabyte-Festplatten (Bild: Asus).
Asus TS Mini: Die Storage-Lösung für den Heimbedarf auf Basis von Windows Home Server kommt mit zwei 1-Terabyte-Festplatten (Bild: Asus).

Themenseiten: Asus, Hardware, Personal Tech, Storage

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus TS Mini: Heim-NAS mit Windows Home Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *