Dell plant Entlassungen in Halle

Europaweit wird der Computerhersteller 20 Prozent seiner Arbeitsplätze streichen. Die Anzahl der betroffenen Mitarbeiter in Halle steht noch nicht fest. Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister rechnet nur mit befristeten Maßnahmen.

Dell wird in seinem Service- und Vertriebszentrum in Halle Stellen streichen. Wie die Mitteldeutsche Zeitung berichtet, sollen 20 Prozent der Arbeitsplätze in Europa wegfallen. Ob auch in Halle 20 Prozent der 730 Mitarbeiter gehen müssen, ist noch nicht bekannt.

Halle könne für sich beanspruchen, günstiger zu sein als andere Standorte, so Betriebsrats-Chef Bernhard Zwosta. Im vergangenen Jahr habe Halle bei der Mitarbeiterzahl gegen den Trend zugelegt. Die Angestellten seien am Freitag über Dells Pläne informiert worden.

Laut Konzernsprecher Michael Rufer wird es an sämtlichen Standorten „weitere Einsparungen geben – auch beim Personal“. Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Reiner Haseloff (CDU) geht aber davon aus, dass es sich nur um eine „zeitlich befristete Maßnahme“ handelt. „Wir sind überzeugt, dass der Standort Halle mittelfristig weiter wachsen wird.“

Themenseiten: Business, Dell, IT-Jobs

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell plant Entlassungen in Halle

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *