Gravis meldet Diebstahl von iPods und iPhones

Betroffen ist eine Berliner Filiale des Apple-Händlers. Die Zahl der geklauten Mediaplayer und Smartphones beläuft sich auf insgesamt 220. Gravis warnt jetzt vor dem Kauf von Hehlerware übers Internet.

Wie Gravis meldet, haben sich in der vergangenen Nacht Unbekannte Zugang zur Berliner Filiale des Apple-Händlers verschafft. Mit Hilfe eines Gullideckels zerschlugen sie die Fensterscheibe und entwendeten rund 200 iPods sowie 20 iPhones.

Gravis warnt jetzt vor dem Kauf der gestohlenen Ware. Vor allem Nutzer von Kleinanzeigenportalen und eBay-Kunden sollten bei iPod- und iPhone-Auktionen Vorsicht walten lassen. Der Händler vermutet, dass das Diebesgut über das Internet an den Mann gebracht werden soll.

Gravis gibt an, dass die Geräte mit Artikelnummer und Warensicherungsetiketten versehen waren. Außerdem ließen sich bei Gravis gekaufte iPhones und iPods daran erkennen, dass ihnen das Produkt „Gravis Finderlohn 2.0“ beiliege, so der Händler. Bei den gestohlenen iPhones handle es sich um 18 reguläre Vertragsmodelle und zwei Prepaid-Modelle. Die Behörden seien über den Einbruch informiert worden.

Themenseiten: Gravis, Hardware, Mobile, iPhone, iPod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gravis meldet Diebstahl von iPods und iPhones

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *