Verbatim steigt ins SSD-Geschäft ein

Flash-Laufwerke mit 16, 32 und 64 GByte sind auf der CeBIT zu sehen

Verbatim hat angekündigt, in den SSD-Markt einzusteigen. Auf der am 3. März startenden CeBIT in Hannover will der Hersteller mit der „ExpressCard SSD“ sein erstes Modell präsentieren (Halle 25, Stand F121), das mit Speicherkapazitäten von 16, 32 und 64 GByte angeboten wird.

Das externe Flash-Laufwerk verfügt über eine PCI-Schnittstelle. Die Lesegeschwindigkeit der ExpressCard SSD beträgt nach Herstellerangaben 120 MByte/s, die Schreibgeschwindigkeit 45 MByte/s. Weitere technische Details wollte Verbatim im Vorfeld der Messe nicht nennen. Auch Angaben zu Preisen und zum Marktstart liegen nicht vor.

„Die Solid State Disk wird den Speichermarkt erobern – da sind wir uns sicher. Auf diesem Markt wollen wir von Beginn an Flagge zeigen und sehen uns mit den drei Modellen der ExpressCard SSD sehr gut aufgestellt“, sagt Hans Christoph Kaiser, Business Development Manager für Flash- und USB-Speicher von Verbatim.

Neben der ExpressCard SSD wird Verbatim auf der CeBIT auch eine 3,5-Zoll-Gigabit-NAS-Festplatte und eine externe 3,5-Zoll-HDD mit jeweils 1 TByte Speicher vorstellen. Auf letztere kann via USB, E-SATA, Firewire 400 und Firewire 800 zugegriffen werden.

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe, SSD, Verbatim

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Verbatim steigt ins SSD-Geschäft ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *