Telecom Italia will Hansenet verkaufen

Unternehmen konzentriert sich künftig auf Kernmärkte Italien und Brasilien

Wie die Financial Times Deutschland berichtet, will Telecom Italia sich auf seine Kernmärkte Italien und Brasilien konzentrieren und seine deutsche Breitbandtochter Hansenet verkaufen. Telecom-Italia-Chef Franco Bernabè sagte, er werde dies aber nicht zu jedem Preis tun. Auch komme nicht jeder Wettbewerber als Käufer in Frage. Man werde nur „zur rechten Zeit und an den rechten Käufer“ verkaufen.

Um Schulden im Wert von 37 Milliarden Euro abzubauen, will Telecom Italia in den kommenden drei Jahren Geschäftsteile im Wert von 3 Milliarden Euro verkaufen. Darüber hinaus sollen 2 Milliarden Euro an Kosten und Investitionen eingespart werden. Telecom Italia will sich von 4000 weiteren Angestellten trennen, zusätzlich zu den 5000 Stellen, die bis Ende 2010 gestrichen werden.

Themenseiten: Business, Hansenet, Telecom Italia, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telecom Italia will Hansenet verkaufen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *