PowerColor bringt HD4850-Grafikkarte mit 2 GByte Speicher

Neues Kühlsystem regelt Lüfterdrehzahl automatisch

PowerColor hat die nach eigenen Angaben weltweit erste Grafikkarte mit 2 GByte GDDR3-RAM vorgestellt. Die Platine der Radeon-Serie HD4850 basiert auf AMDs neuem Grafikprozessor RV770, der über 800 Stream-Prozessoreinheiten sowie ein 256 Bit breites Speicherinterface verfügt. Die maximale Bildschirmauflösung beträgt 2560 mal 1600 Pixel.

Die HD4850-Karte arbeitet mit 993 MHz Speichertakt. Der Grafikchip läuft mit einem Takt von 665 MHz. PowerColors Kühlsystem PCS passt die Lüftergeschwindigkeit automatisch an, was laut Hersteller die Temperatur der GPU um bis zu 10 Grad reduziert.

Die neue Radeon-Karte unterstützt PCI-Express 2.0, ATIs CrossfireX-Technologie, DirectX 10.1, Shader Model 4.1, 24-faches Anti-Aliasing und 128 Bit High Dynamic Range Rendering (HDRR). Ein überarbeiteter Unified Video Decoder (UVD 2.0) soll die CPU bei der Wiedergabe von Blu-ray- oder HD-DVD-Filmen entlasten. Via HDMI lässt sich auch ein digitales 7.1-Audiosignal übertragen.

Neben zwei DVI-Anschlüssen mit HDMI- und HDCP-Support verfügt die Radeon-Karte auch über einen TV-Ausgang. Neben der 2-GByte-Variante bietet PowerColor auch eine HD4850-Grafikkarte mit 512 MByte und 1 GByte Speicher an. Preise sind allerdings noch nicht bekannt.

PowerColor HD4850 2GB
Die HD4850-Grafikkarte von PowerColor kommt mit bis zu 2 GByte GDDR3-Speicher (Bild: PowerColor).

Themenseiten: AMD, Grafikchips, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu PowerColor bringt HD4850-Grafikkarte mit 2 GByte Speicher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *