Analysten: 3G-iPhone kommt Anfang Juni

Apples Online-Shop meldet das Smartphone als ausverkauft

Nach Ansicht von Analysten des Investmentunternehmens Piper Jaffray wird Apple die zweite Generation des iPhone bereits Anfang Juni zur Worldwide Developers Conference in den Handel bringen. Eine für die Veranstaltung angekündigte Keynote des Apple-Chefs Steve Jobs sowie die zunehmenden Meldungen über den Ausverkauf des Smartphones werteten die Analysten als eindeutige Indizien.

In einer am Wochenende durchgeführten Umfrage in den USA ermittelte Piper Jaffray, dass das iPhone in rund 50 Prozent aller Apple-Stores bereits ausverkauft ist. Auch in Apples Online-Shop sind die Modellvarianten mit 8 und 16 GByte Speicherkapazität als nicht verfügbar aufgelistet. Gleiches gilt für Großbritannien.

Gleichzeitig hat Apple die Zahl der Mobilfunkbetreiber, die das iPhone anbieten dürfen, in den letzten Wochen deutlich aufgestockt. Auch dies ist Piper Jaffray zufolge ein Hinweis darauf, dass die neue Generation des iPhone schon in Kürze auf den Markt kommen wird.

Außer in den USA, Kanada, Australien, großen Teilen Lateinamerikas und Asien soll das iPhone im Laufe dieses Jahres auch über der Hälfte aller europäischen Staaten erhältlich sein. In Italien wird es mit Telecom Italia Mobile und Vodafone gleich zwei Anbieter geben.

Themenseiten: Apple, Hardware, Mobile, iPhone, piper jaffray

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Analysten: 3G-iPhone kommt Anfang Juni

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *