Google bestätigt Ausfall von Google Mail

Nutzer konnten nicht per IMAP auf Nachrichten zugreifen

Zahlreiche Nutzer von Google Mail haben gestern im Google-Hilfe-Forum über Probleme bei der Nutzung des Dienstes mit lokal installierten E-Mail-Programmen berichtet. Google bestätigte daraufhin einen zeitweisen Ausfall von Verbindungen mit dem Internet Message Access Protocol (IMAP).

„Anwender konnten heute für etwa eine halbe Stunde nicht auf einige Funktionen von Google Mail zugreifen. Das Problem ist inzwischen behoben“, sagte das Unternehmen am Mittwoch in einer Erklärung. „Wir nehmen diese Angelegenheit sehr ernst und fordern jeden, der technische Schwierigkeiten mit Google Mail hat, auf, das Support-Team über das Hilfe-Center zu kontaktieren.“

Zuverlässigkeit ist ein bedeutendes Thema für Google, da das Unternehmen über die kürzlich angekündigte Zusammenarbeit mit Salesforce neue Geschäftskunden gewinnen möchte. „Ein wichtiger, wenn nicht sogar der wichtigste Grund für den Wechsel zu Google Apps war Googles zuverlässiges Netzwerk“, erklärte ein Anwender. „Jetzt, nach dem Umstieg, kommen wir uns wie verratene Kinder vor, die keine Erklärung erhalten, warum der Dienst ausgefallen ist.“

Google Mail ist neben anderen Diensten ein Bestandteil von Google Apps. Der E-Mail-Dienst von Google befindet sich auch nach mehreren Jahren im Einsatz immer noch in einer öffentlichen Betatestphase, was eine mögliche Ursache für den Ausfall sein kann.

Themenseiten: Google, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Google bestätigt Ausfall von Google Mail

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. April 2008 um 11:15 von AntiBeta

    Beta gleich Ausfall?
    "Der E-Mail-Dienst von Google befindet sich auch nach mehreren Jahren im Einsatz immer noch in einer öffentlichen Betatestphase, was eine mögliche Ursache für den Ausfall sein kann."

    Klar, hätte Google gesagt, dass es die Version 1.0 ist, dann wäre das System sicher nicht ausgefallen.

    Die Logik ist genial, so werde ich in Zukunft meine Anwendungen auch Ausfallsicher machen *lol*

    • Am 17. April 2008 um 11:59 von egal

      AW: Beta gleich Ausfall?
      Beta bedeutet nunmal, dass die Software nicht ausgereift ist und man mit Ausfällen rechnen muss.

      • Am 17. April 2008 um 13:36 von AntiBeta

        AW: AW: Beta gleich Ausfall?
        Danke für die Erklärung, aber mir ist bekannt, was eine Beta ist und was dass bedeutet.
        Allerdings verstehe ich den Satz "was eine mögliche Ursache für den Ausfall sein kann" nicht.
        Der Grund des Ausfalls ist sicher nicht weil es eine Beta ist, sondern evt. ein Problem, das in der jetzigen Beta-Phase noch nicht gelöst ist.
        Also müsste dieses Problem der Grund sein, nicht die Bezeichnung/Deklarierung Beta.
        Ich hoffe man versteht was ich damit meine.

    • Am 17. April 2008 um 12:51 von Wurzelsepp

      AW: Beta gleich Ausfall?
      Ist doch fair von Google, dass sie "Beta" draufschreiben, wenn’s noch in der Testphase ist. Andere Firmen sparen sich sowas und verlangen dann auch noch Geld. – Und ja, wenn’s Beta ist, muss man einfach auch mal mit Ausfällen rechnen.

  • Am 27. September 2008 um 0:33 von stink sauer

    Ausfall von Google beseitigt? Nee, ganz sicher nicht!
    seit gestern abend und auch heute den ganzen Tag bis jetzt noch andauernd (Samstag, 27.9.08, 00:33 Uhr) geht gar nix mehr. Egal mit welchem Browser, egal ob von DE oder US oder sonstwo aus, immer nur gibt’s diese Meldung:
    "Data Transfer Interrupted
    The connection to http://www.google.com was interrupted while the page was loading.
    The browser connected successfully, but the connection was interrupted while transferring information. Please try again.".

    MIt deutscher IP jedenfalls. MIt ner US IP kommt man wenigstens auf die Anmelde/Einlogg-Eingabemaske (ID und Passwort) bei Google, aber sobald die erkennt, dass es sich um ein DE-Account handelt, geht gar nix mehr, die Seite bleibt einfach kommentarlos stehen. Ist auch wegal, was man eingibt: "gmail.com" oder "mail.google.com" oder "googlemail.com/ (de)" es geht einfach NIX. Und nu? Keinerlei Zugriff auf die gesamten Mails und das kann sich ganz schön folgenschwer erweisen… Wenn das so weiter geht krigt man aber ganz schön heftigt was ab (ich jedenfalls) weil ich nach und nach alle meine eMail Accounts nach Goggle verlagert habe – war ja bisher auch ganz schön stressfrei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *