O2 bietet 5-GByte-Datentarif für 25 Euro

Grundgebühr von 9,52 Euro entfällt

O2 hat mit Surf Card Express (Expresscard) und Surf Stick (USB) zwei neue HSDPA-Datenprodukte für das Surfen per Notebook vorgestellt. Sie kosten bei Abschluss eines 24-Monats-Vertrags bis 31. Juli 9,99 beziehungsweise 1 Euro. Die Grundgebühr für den Basistarif O2 Active Data in Höhe von monatlich 9,52 Euro entfällt künftig. Für das monatlich 25 Euro teuere Internet-Pack L mit 5 GByte Traffic fallen somit keine weiteren Kosten an.

Zwar unterstützen beide Datenprodukte HSDPA bis 7,2 MBit/s, O2 rollt derzeit aber erst HSDPA mit 3,6 MBit/s aus. Die Versorgung mit UMTS und HSDPA ist auf sechs große Städe begrenzt. Das Unternehmen will bis Ende nächsten Jahres 60 Prozent Flächenabdeckung erreichen.

Voraussetzung für Surf Card Express und Surf Stick sind 50 MByte freier Festplattenspeicher. Sie laufen unter Windows 200, XP, Vista und Mac OS X 10.4. Für Geschäftskunden legt O2 den Connection Manager bei, über den ein VPN-Zugang aufgebaut werden kann.

Themenseiten: Breitband, O2, Telekommunikation, UMTS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu O2 bietet 5-GByte-Datentarif für 25 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *