Aldi bringt GPS-Navigationssystem für 230 Euro

Medion MD 96760 kommt mit 4,3-Zoll-Display, TMC und Navteq-Kartenmaterial

Aldi verkauft ab Donnerstag den 7. Februar das Medion-Navigationssystem MD 96760 für 230 Euro. Es ist mit einem 4,3-Zoll-Touchscreen, TMC und Navteq-Kartenmaterial für Europa ausgestattet. Auf einer 1 GByte großen Speicherkarte sind Karten für die meisten europäischen Länder vorinstalliert, den Rest liefert Aldi auf DVD dazu.

Den 512 MByte großen internen Speicher belegt das Betriebssystem Windows CE 5.0, auf dem die Navigationssoftware läuft. Der verbaute 400-MHz-Prozessor stammt von Samsung. Neben einem Lithium-Ionen-Akku befinden sich auch Lautsprecher für die Text-to-Speech-Sprachausgabe an Bord des 210 Gramm schweren Navigationssystems.

Das 13,3 mal 9,1 mal 2,2 Zentimeter große Gerät stellt seinem Benutzer einen SD-MMC-Kartenslot, einen Mini-USB-Anschluss, einen externen GPS-Antennenanschluss sowie einen Stereo-Ohrhöhrer-TMC-Anschluss bereit. Seinen Strom bezieht das Navigationssystem über einen 12-Volt-Zigarettenanzünder-Stecker.

Ein integrierter MP3-Player spielt auch während der Navigation Musik ab. Bilder lassen sich mittels Picture Viewer betrachten. Über Bluetooth verbindet sich das Gerät auf Wunsch mit dem Handy und fungiert als Freisprecheinrichtung.

Ein Reiseführer beinhaltet Informationen zu 50 europäische Zielen. Die Navigationssoftware kommt mit Geschwindigkeitsratgeber und Simulationsmodus. Außerdem erlaubt sie ein manuelles Blockieren von Routenabschnitten.

Zum Lieferumfang gehören eine Autohalterung mit Saugnapf, ein USB-Kabel, die 1-GByte-Speicherkarte, das Kfz-Ladekabel, die Karten-DVD, eine externe TMC-Antenne und ein Stift für die Bedienung des Touchscreens.

Medion MD 96760
Aldi verkauft das Navigationssystem Medion MD 96760 ab Donnerstag den 7. Februar für 230 Euro (Bild: Aldi).

Themenseiten: Aldi, GPS, Hardware, Medion

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Aldi bringt GPS-Navigationssystem für 230 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Februar 2008 um 12:34 von steff

    Medion MD 96760
    Hallo,
    hab mir das o.g . Navi zugelegt…bin aber leicht frustiert, weil der Treiber auf dem Navi veraltet sein soll und ich so meine Musik vom Lap nicht auf das Navi bekomm. Werd es dann wohl umtauschen..
    steff

  • Am 11. Februar 2008 um 16:58 von heike

    96760
    eine Alternative für eine Route lässt sich nur über Etappenziele eingeben. Da möchte er aber eine genaue Anschrift mit einer Straße oder Ortsmitte. Ich möchte aber nur "über" soundso fahren. Wenn ich die Route mit einer Straßenkarte vorarbeiten muss…. na ich weiß nicht. Zudem möchte er bei einer Autobahnausfahrt eine Hausnr.
    Eine Straße, die jedoch schon seit über 10 Jahren zu einem unbefahrbarenen Firmengrundstück gehört, gibt er als Fahrstrecke an. Als Sonderziel ist ein Lokal erwähnt, das es schon ewig nicht mehr gibt. Schade, wohl doch kein Schnäppchen

  • Am 19. April 2008 um 21:37 von liegestuhl

    Aldi GPS
    Hallo ich hatte bis vor kurzer Zeit ein TOMTOM auf einem MDA ,
    nun das MD 96760 ich kann nur abraten.
    In HH zeigt er mir in der Option schnell oder optimiert andauernd zu lange Umwege nur weil die Straße "größer" ist.In Großstädten sind die aber meist auch noch verstopft.
    Bei Stau oder Sperrung muss man umständlich sagen das man diese Strecke für ein bestimmtes Stück umfahren möchte.
    wenn man etwas zusätzliches macht wie zB Telefonieren zeigt er die Strecke nicht mehr an und anschließend muß durch mehrmaliges "zurück"drücken die Zielführung wieder aktiviert werden.Abbiegen wird meist zu spät und ungenau angesagt so das ich schon ein paar mal an der Abbiegung vorbei gerauscht bin ,
    und nun klappt bei mir der PC Anschluss nicht Ich sage DANKE NEIN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *