CES: Shuttle bringt 199-Dollar-Linux-PC

"Nur für einfache Aufgaben gedacht"

Shuttle hat auf der CES sein Modell KPC vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen Linux-PC, der nur 199 Dollar kostet. Mit diesem Gerät folgt das Unternehmen Asus und Everex, die mit den Modellen Eee beziehungsweise Cloudbook ebenfalls Open-Source-basierte Billig-Systeme anbieten.

Der PC verfügt über einen Intel Celeron, den Chipsatz Intel 945GC, 512 MByte Hauptspeicher sowie 60 oder 80 GByte Festplattenkapazität. Ihm fehlen ein optisches Laufwerk und ein PCI-Express-Anschluss.

Der PC ist als Box in den Farben Rot, Blau, Weiß und Schwarz mit unterschiedlichen Front-Designs erhältlich. Die Anwendungsvielfalt ist aber laut Shuttle nicht groß. „Diese Systeme sind nur für einfache Aufgaben gedacht“, sagt James Wonpu.

Laut Shuttle wird auch eine Barebone-Version für nur 99 Dollar auf den Markt kommen. Sie soll 1 GByte RAM und den Einbau eines Core-2-Duo-Prozessors ermöglichen. Beide Geräte kommen zur CeBIT auf den Markt. In Deutschland wird der Rechner für rund 199 Euro erhältlich sein. Die Barebone-Variante wird allerdings nur Systemintegratoren zur Verfügung stehen.

Shuttle


Shuttles Billig-PC kommt in Rot, Weiß, Schwarz und Blau mit verschiedenen Front-Designs auf den Markt (Foto: Shuttle).

Themenseiten: Hardware, Shuttle

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu CES: Shuttle bringt 199-Dollar-Linux-PC

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Januar 2009 um 13:46 von Heinz Erhardt

    voll daneben
    bullsh..t, der News-Red hat mal kurz nach CES News im falschen jahr gesucht. Das Teil gibts schon seeeeehr lange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *