Apple stellt nächste Macbook-Generation vor

Überarbeitete Modelle kommen mit schnelleren CPUs, mehr Speicher und größerer Festplatte

Apple bietet seine Macbooks ab sofort mit einer leistungsfähigeren Ausstattung an. Die drei neuen Modelle sind nur 2,75 Zentimeter dick und besitzen ein 13,3 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten.

Das weiße Einstiegsgerät kommt für 1049 Euro mit einem 2 GHz schnellen Intel-Core-2-Duo-Prozessor, einer 80 GByte großen Festplatte und einem DVD-ROM/CD-RW-Combo-Laufwerk. In einer höheren Konfiguration mit einer 2,16 GHz schnellen Core-2-Duo-CPU, einer 120-GByte-Festplatte und einem Dual-Layer-DVD-Brenner kostet das weiße Macbook 1249 Euro. Für 200 Euro mehr gibt es das 2,31 Kilogramm schwere Modell mit einer 160 GByte großen Festplatte auch in Schwarz.

Alle überarbeiteten Apple-Notebooks sind mit 1 GByte Arbeitsspeicher ausgestattet, der sich auf 2 GByte erweitern lässt. Zudem verfügen sie über eine integrierte Isight-Webcam, zwei USB-2.0-Ports, einen Firewire-Anschluss, Gigabit-Ethernet, Bluetooth 2.0 mit EDR und ein Airport-Extreme-WLAN-Modul (802.11a/b/g/n). Als Grafiklösung nutzen die Macbooks Intels GMA-950-Chipsatz mit 64 MByte Shared-Video-RAM.

Apple gibt die Akkulaufzeit der neuen Modelle mit 6 Stunden an. Entgegen diversen Gerüchten sind einige moderne Features wie Intels Santa-Rosa-CPUs, Solid State Drives (SSD) und LED-Backlight-Displays noch nicht in der neuen Macbook-Generation enthalten.

Themenseiten: Apple Computer, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple stellt nächste Macbook-Generation vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *