Vodafone rüstet Mobilfunknetz auf

Vor allem Kunden in ländlichen Bereichen sollen profitieren

Vodafone hat angekündigt, sein Mobilfunknetz aufzurüsten. Ziel sei es, vor allem in ländlichen Gebieten die Qualität für Telefonie und Datenverbindungen zu verbessern. Gleichzeitig sollen Betriebskosten und der Stromverbrauch im Netz gesenkt werden.

Im Rahmen der Aktion will das Unternehmen bundesweit veraltete Basisstationen durch neue, Strom sparende Modelle. In der Summe spart sich Vodafone nach eigenen Angaben so den Jahresbedarf an Elektrizität von 10.000 Drei-Personen-Haushalten ein.

Außerdem soll das Mobilfunknetz in den ländlichen Gebieten mit EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) ausgestattet werden. Davon würden all jene Kunden profitieren, die in einem UMTS-Funkloch wohnen.

Derzeit erreicht das Düsseldorfer Unternehmen mit UMTS-Broadband rund 80 Prozent der Bevölkerung. In Ballungsgebieten sind Bandbreiten von bis zu 3,6 MBit/s verfügbar.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Vodafone rüstet Mobilfunknetz auf

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. Februar 2007 um 15:28 von dunni

    gut so
    demnächst werd ich bei uns auch einen test durchführen, wie gut der umts-empfang ist. die telekom bringts ja nicht fertig, uns dsl zu liefern, aber als letztens ein bekannter da war, hatte er umts-empfang von vodafone.
    auch wenns teurer ist, aber alles was schneller ist als isdn, ist ne verbesserung für uns, und muss getestet werden.

  • Am 15. Februar 2007 um 23:04 von jumper

    Wort fehlt
    bitte den 4. satz nochmal zu überarbeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *