Skype will Partner für Sicherheit präsentieren

Angeblich soll Facetime die VoIP-Software für den Unternehmenseinsatz verbessern

Skype will nächste Woche eine Zusammenarbeit mit einem Sicherheitsunternehmen bekannt geben, um die Kontrollfunktionen für Skype im Unternehmenseinsatz zu verbessern. Aus gut informierten Kreisen heißt es, dass es sich bei dem neuen Partner um Facetime Communications aus Kalifornien handeln werde.

Facetime Communications entwickelt Software für das Überwachen und die Absicherung von Instant-Messaging-Anwendungen in Unternehmensnetzwerken. Die Vereinbarung solle am Dienstag während der RSA-Konferenz in San Francisco bekannt gegeben werden.

Die Ankündigung unterstützt die Bemühungen von Skype, seine Anwendung zur Internettelefonie als Business-Tool zu positionieren. Aktuell kommen etwa 30 Prozent der 171 Millionen Skype-Nutzer aus dem geschäftlichen Umfeld.

Skypes Chief Security Office Kurt Sauer hatte kürzlich in einem Interview gesagt, dass das Unternehmen Gespräche mit Sicherheitsunternehmen führe. Es werde ein Add-On entwickelt, das Chat-Nachrichten nach schädlichen Links durchsuche.

Themenseiten: Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Skype will Partner für Sicherheit präsentieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *