Windows Vista: 64 Bit für 11,85 Euro

Fast alle Editionen von Windows Vista sind auch als 64-Bit-Version erhältlich. Trotzdem bleibt das zukunftsträchtige OS ein Familienmitglied zweiter Klasse.

Von Windows Vista sind vier Editionen als Vollversion und Upgrade im Handel verfügbar: Home Basic, Home Premium, Business und Ultimate. Alle außer der Einsteigervariante Home Basic kann man auch als 64-Bit-Ausgabe kaufen.

Während Ultimate-Käufer die Software gleich im Paket vorfinden, müssen sich Anwender von Home Premium und Business zunächst mit der 32-Bit-Version begnügen. Letztere können jedoch einen Datenträger mit der 64-Bit-Version auf der Microsoft-Website gegen eine Gebühr von 11,85 Euro nachbestellen. Für den selben Betrag ist das neue Betriebssystem auch auf CDs erhältlich. Standardmäßig wird es auf DVD ausgeliefert.

Zwar hat sich die Verfügbarkeit von 64-Bit-Windows damit im Vergleich zu XP verbessert (nur eine separate Version), jedoch hat Microsoft die Chance vertan, die zukunftsträchtige Ausgabe zu einem Familienmitglied erster Klasse zu machen und dem Ökosystem den entscheidenden Anstoß zur breiteren Unterstützung mit Anwendungen und Treibern zu geben.

Themenseiten: Betriebssystem, Windows, Windows Vista, Windows XP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Vista: 64 Bit für 11,85 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *