IBM startet Blade-Migration-Center-Initiative

Team mit über 300 Beratern unterstützt bei Migration auf Blade-basierende Plattformen

IBM hat die Entwicklung eines Blade-Migration-Centers angekündigt, das Kunden bei der Migration hin zu Blade-basierten IT-Plattformen unterstützen soll. Das Programm werde von einem Expertenteam aus mehr als 300 Consultants und Technologen unterstützt.

Der Initiative stehen sowohl kostenfreie wie auch kostenpflichtige Migrationsservices zur Verfügung. Die Migrationsservices können die Einschätzung des gegenwärtigen Zustands und existierender Prozesse sowie Anforderungsspezifikationen und Definition künftiger Zustände umfassen. Auch Lösungsdefinitionen, Architektur und Design einer Roadmap, Vorbereitung und Planung, Wissenstransfer und Training zu Best Practices sowie Implementierungs- und Integrationsunterstützung gehören zum Programmplan.

IBM will dazu auch mit Business Partnern zusammenarbeiten. Die Migrationsberater haben Zugriff auf das IBM Consolidation Discovery and Analysis Tool (CDAT), das ungenützte Ressourcen und niedrige Auslastungsgrade in Kundennetzen identifizieren soll.

Themenseiten: Business, Hardware, IBM

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM startet Blade-Migration-Center-Initiative

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *