AJAX und Microsofts Engagement

Manche sprechen von Revolution für andere ist es wiederum nur eine logische Verbindung von bereits verwendeten Technologien. Eines ist AJAX aber auf jeden Fall: Ein neuer Trend in der Web-Entwicklung.

Wenn man schon je mit Web-Entwicklung zu tun hatte, dann stellt der neueste Trend bei der Entwicklung von Applikationen mit Remote-Scripting-Fähigkeiten mittels AJAX (Asynchronous Javascript und XML) keine Überraschung dar. Es steht immerhin schon seit vielen Jahren zur Verfügung, hatte aber den Nachteil von Browser-Inkompatibilitäten.

Microsoft hat stets ActiveX als den Königsweg gefördert, doch mit zunehmender Popularität von AJAX änderte sich der Ansatz. Es folgt eine nähere Betrachtung der AJAX-Revolution und des Engagements von Microsoft.

Was ist AJAX?

AJAX zu definieren ist nicht so leicht, wie auf eine WWW-Seite zu verweisen, da es sich um eine Sammlung von Technologien handelt, bei der Folgendes kombiniert wird:

  • Auf Standards basierende Darstellungsschicht unter Verwendung von XHTML und CSS.
  • Das DOM (Document Object Model) wird für die dynamische Darstellung und die Interaktion mit dem Benutzer verwendet.
  • Asynchrones Einlesen von Daten mittels XMLHttpRequest XML und XSLT ermöglicht den Austausch und die Veränderung von Daten.
  • Javascript wird verwendet, um alles zu verbinden.

Der große Unterschied zwischen AJAX und herkömmlicher Web-Entwicklung liegt im Remote-Scripting. Durch Remote-Scripting kann Client-seitiges Javascript Daten auf einem Server abfragen, ohne die Webseite zu aktualisieren. Das geschieht mittels Javascript und dem XMLHttpRequest-Objekt. Remote-Scripting verlegt einen Teil der Verarbeitung auf den Client (Browser), was die Zahl der Anfragen an den Webserver erheblich reduziert.

Microsoft hat das XMLHttpRequest-Objekt erstmalig im Internet Explorer 5 für Windows als ActiveX-Objekt implementiert. Outlook Web Access wurde zuerst mit dieser ActiveX-Komponente entwickelt. Ingenieure des Mozilla-Projekts implementierten eine native Version für Mozilla 1.0 (und Netscape 7), Apple leistete mit seinem Safari 1.2-Browser Unterstützung. Eine ähnliche Funktionalität wird mit einem vorgeschlagenen W3C-Standard erreicht. Inzwischen ist das XMLHttpRequest-Objekt de facto zum Standard geworden.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Plattform, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AJAX und Microsofts Engagement

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *