IFA: Neue PDA-Navigationssysteme von Yakumo

Alpha X Navigator kommt mit Navigationssoftware Marco Polo Mobile Navigator 2 und integriertem GPS

Yakumo stellt zur IFA zwei neue Bundles für die mobile Navigation per PDA und GPS vor. Beide Pakete, das alpha X Navigator und das alpha X Navigator Europe, basieren auf dem Modell Yakumo PDA Alpha X GPS. Dieser Handheld ist mit einem Samsung Prozessor S3C2410A mit 266 MHz ausgestattet und erlaubt in Verbindung mit dem vorinstallierten Betriebssystem Microsoft Windows Mobile 2003 Software Second Edition, dass Daten auch im Querformat auf dem 3,5 Zoll großen Touchscreen-TFT-Display angezeigt werden können.

In dem 170 Gramm schweren PDA ist ein 12-Kanal GPS-Empfänger integriert, außerdem außen eine um 270 Grad drehbare GPS-Antenne angebracht. Zu 32 MByte ROM verfügt der PDA über 64 MByte Arbeitsspeicher und kann seine Speicherkapazitäten per SD- oder MM-Karte erweitern.

Als Navigationssoftware kommt bei beiden PDAs Marco Polo Mobile Navigator 2 zum Einsatz. Mit dem Yakumo Alpha X Navigator-Paket erhält der Anwender das Kartenmaterial von Deutschland auf CD. Zusätzlich ist die Deutschlandkarte bereits auf der mitgelieferten 256 MByte großen Speicherkarte vorinstalliert. Das Kombipaket Alpha X Navigator Europe enthält dagegen das Kartenmaterial mehrerer europäischer Länder, nämlich Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich, Benelux, Italien, Großbritannien, Skandinavien, Spanien und Portugal. Jedes Land kann hier direkt von der CD aus auf die mitgelieferte 512 MByte große Speicherkarte kopiert werden (256 MByte pro Landeskarte).

Bei Preisen von 299 Euro für den alpha X Navigator und 349 Euro für den alpha X Navigator Europe sind im Lieferumfang Kartenmaterial auf CD sowie Speicherkarte mit 256 MByte (alpha X Navigator) und 512 MByte (alpha X Navigator Europe), ein USB-Kabel, Netzteil, Kurzanleitung, Stift, Autoladekabel, Handbuch und Treiber auf CD sowie eine Tasche enthalten. Ab Ende September werden die beiden Pakete erhältlich sein.

Themenseiten: GPS, Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu IFA: Neue PDA-Navigationssysteme von Yakumo

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. September 2005 um 17:52 von developer

    Wer kauft denn solche Geschwüre?
    Schaut euch mal die Tests im Internet in bezug auf Qualität preis und Leistung des Konkurenten Palm an.Da werden die Aldi-Sparer von Yakumo richtig neidisch was die alles können, und vor allem für den Preis!Und mit der grösste Vorteil daran ist, das Pa
    lm OS drin ist und nicht das latschige Windows System, mit dem sich bisher auch meine Geschäftspartner auf reisen rumgequält haben.Nur so unsere Meinung.

    • Am 9. September 2005 um 20:07 von bogomips

      AW: Wer kauft denn solche Geschwüre?
      nunja, da gibt es viele, die sich so ein "geschwür" zulegen.
      einige vorteile:
      – die gps-anenne ist mit an board. das bedeutet, man kann die gps-navigation nahezu überall problemlos nutzen (fahrrad, motorrad, wanderer…).
      – man hat auch keine lästige gps-antenne (mit kabel) im auto herumfliegen.
      – man muss nicht nochmal tief in die tasche greifen und sich eine gps-antenne kaufen

      ich besitze seit 6 monaten den yakumo delta gps und bin rundum zufrieden. davor hatte ich ein system mit kabel-gps-antenne… ein unding!
      hatte auch mal einen palm IIIe (kult-gerät), aber lassen wir das.

      (fazit: no win-ce = no fun)

      mfg,
      bogomips

  • Am 13. September 2005 um 18:25 von günner


    266MHz-das wars ja wohl, damit ist nun wirklich nichts zu machen…

  • Am 19. September 2005 um 17:02 von Reiner

    Alpha X GPS von Yakumo
    Tolles Gerät, aber versuchen Sie nicht ein Ersatzteil zu bekommen.
    Ein Kfz-Ladekabel, welches nach einem Diebstahl ersetzt werden musste, ist seit 2 Wochen bestellt. Der voraussichtliche Liefertermin liegt bei mindestens noch einmal 2 Wochen, wobei eine Preisangabe von ca. 50 Euro auch nicht von Pappe ist. Also Hände weg, wenn man das Gerät jeden Tag braucht.

  • Am 9. April 2007 um 9:17 von crosso

    Navigationssystem Yakumo
    Meine Erfahrung mit dem Multitalent Yakumo ist eher positiv…andere Navigationssysteme überzeugten schon nicht durch ihre unhandliche und damit für den mobilen Einsatz unpraktische Form. Mit meinem alten Yakumo "Delta" konnte ich zum Beispiel mehrere Kinofilme auf SD Card mit auf Reisen nehmen, fragt sich, was die anderen klumpigen Navigationssysteme besser drauf hätten, bei denen gerade mal, wenn überhaupt, MP3 laufen. Ich bin gespannt auf das neue Yakumo und lege gern für mehr Leistung auch was drauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *