Preissenkung bei Intel-Prozessoren

Single Core-Prozessoren werden bis zu 33 Prozent billiger

Prozessorhersteller Intel hat die Preise für einige Prozessoren gesenkt. Die Preissenkung betrifft Pentium-4-Modelle mit 2 MByte L2-Cache, die für den Sockel LGA775 vorgesehen sind. Die Preise für die kürzlich vorgestellten Dual Core-Modelle bleiben hingegen unverändert.

Mit fast 34 Prozent fällt die Preisermäßigung für das Modell 660 mit 3,6 GHz am kräftigsten aus. Statt 605 Dollar kostet der Prozessor nur noch 401 Dollar. Genauso viel hat bisher der mit 3,4 GHz getaktete Pentium 4 650 gekostet. In der neuen Preisliste wird das Modell 650 nur noch mit 273 Dollar geführt, was einem Preisnachlass von fast 32 Prozent entspricht.

Die Prozessorhersteller passen die Preise regelmäßig an. Etwa einmal pro Quartal ist mit einer Preissenkung zu rechnen. Kürzlich hatte erst Konkurrent AMD die Preise für die in Dresden gefertigten Athlon-Prozessoren gesenkt. Im direkten Vergleich sind die High-End-Prozessoren von AMD allerdings deutlich günstiger. Der Athlon 64 4000+ kostet nur 375 Dollar, während der schnellste Pentium 4 über 600 Dollar teuer ist. Auch die anderen AMD-Modelle sind im Vergleich zu ihren Intel-Pendants etwas günstiger.

Info:

  • AMD-Preise
  • Intel-Preise
  • Preisssenkung bei Single Core-Prozessoren
    Modell Takt Alter Preis Neuer Preis Preissenkung
    Pentium 4 670 3,8 GHz 851 Dollar 605 Dollar 28,9 Prozent
    Pentium 4 660 3,6 GHz 605 Dollar 401 Dollar 33,7 Prozent
    Pentium 4 650 3,4 GHz 401 Dollar 273 Dollar 31,9 Prozent
    Pentium 4 640 3,2 GHz 273 Dollar 218 Dollar 20,2 Prozent
    Pentium 4 630 3,0 GHz 224 Dollar 178 Dollar 20,5 Prozent

    Themenseiten: AMD, Hardware, Intel

    Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
    Content Loading ...
    Whitepaper

    ZDNet für mobile Geräte
    ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

    Artikel empfehlen:

    Neueste Kommentare 

    Noch keine Kommentare zu Preissenkung bei Intel-Prozessoren

    Kommentar hinzufügen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *