Amazon plant offenbar Musik-Downloadservice

Stellenbeschreibung wurde zwischenzeitlich wieder entfernt

Das Online-Kaufhaus Amazon plant offenbar einen eigenen Musik-Downloadservice. Darauf lässt zumindest eine auf Paidcontent.org erschienene Stellenbeschreibung schließen, die jedoch inzwischen entfernt wurde. Darin wurde ein „Content Acquisition Manager“ für den „kommenden Digital Music Service“ gesucht.

Das Unternehmen hat sich bislang nicht zu einem möglichen Einstieg in diesen Bereich geäußert. Aus Branchenkreisen ist jedoch zu erfahren, dass Amazon bereits seit einigen Monaten Pläne diskutiert. Auch ein Abonnement-basierter Dienst sei angedacht.

In Anbetracht der enormen Reichweite seines Internet-Angebots könnte der Einstieg von Amazon erfolgreicher sein als der von Konkurrenten. Doch Garantien gibt es nicht. Auch andere großen Marken wie Sony, Microsoft und Yahoo hatten nicht den erhofften Erfolg. Der Bereich wird derzeit von Apple dominiert. Über den Itunes Music Store hat das Unternehmen bislang mehr als 500 Millionen Songs verkauft.

Themenseiten: Amazon, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon plant offenbar Musik-Downloadservice

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *