CeBIT: Groupwise 6.5 für Linux ab 15. April

Novell hat seine Groupware-Adaption für Linux fertig

Novell vermeldet auf der CeBIT-Pressekonferenz einen weiteren Schritt in Richtung Linux-Company. Das Unternehmen, das spätestens seit der Übernahme von Suse ganz auf Linux fokussiert ist, wird ab 15. April erstmals die gesamte Groupware-Suite Groupwise 6.5 für Linux anbieten können. Unternehmen, die Groupwise bereits unter Windows einsetzen, bekommen die Linux-Version gratis, alle anderen müssen Updates oder Vollversionen erwerben. Die Anbindung der Linux-Clients erfolgt dabei über Ximian Evolution, ein Produkt, das sich Novell wie Suses Linux per Übernahme angeeignet hatte.

Novell kündigte auf der Pressekonferenz außerdem an, in naher Zukunft eine Empfehlung entweder für KDE oder Gnome, die beiden konkurrierenden Linux-Desktop-Systeme abzugeben.

Eine weitere Neuheit aus dem Hause Novell erscheint am 29. März: das ZEN Patch Networks Management, das Unternehmen beim Einspielen der anfälligen Sicherheitsupdates hilft. Das Tool aus der ZEN-Networks-Produktlinie setzt auf die Technologie von Patchlink auf.

Preise für die angekündigten Novell-Produkte werden erst im Laufe des Tages bekannt gegeben.

Themenseiten: CeBIT, Messe, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Groupwise 6.5 für Linux ab 15. April

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *