Neuer Business-Projektor T90 von Toshiba auf der CeBIT

Der neue 2,6-Kilo-Projektor für 3000 Euro bietet DLP, XGA und ein Kontrastverhältnis von 2000:1.

Toshiba Professional Visual Products (PVP), stellt mit dem T90 auf der CeBIT (Halle 1, Stand 6H2) einen neuen Projektor in der Performance-Klasse vor. Der T90 wurde speziell für den Einsatz im Business-Bereich bei Besprechungen und Konferenzen entwickelt und soll – so der Hersteller – dank DLP-Technologie, XGA-Auflösung (1024 mal 768 Pixel) und einem hohen Kontrastverhältnis von 2000:1 eine hochwertige Darstellung und Farbwiedergabe bieten. Mit einer Lichtstärke von 2000 ANSI-Lumen soll der T90 selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen im Konferenzraum laut Toshiba beste Bildqualität liefern und dank seines Gewichts von 2,9 Kilo auch mobil einsetzbar sein.

Neben seinen technischen Leistungsdaten bietet der T90 zahlreiche Anschlussmöglichkeiten: Über je zwei RGB- und zwei Video-Eingänge (RCA und S-Video) können verschiedene Datenquellen angeschlossen werden, während drei Audio-Eingänge (Mini-Klinke und 2x RCA) die akustische Gestaltung von Präsentationen ermöglichen sollen. Ein RGB- sowie ein Audio-Ausgang sind ebenfalls vorhanden. Sämtliche Ein- und Ausgänge sind auf der Rückseite des Projektors angeordnet. Bei der festen Installation des T90 an der Decke oder auf dem Konferenztisch lassen sich die Kabel damit einfacher verlegen und störender Kabelsalat soll damit vermieden werden.

Neu ist der „Active Loop Mode“, ein aktiver Monitorausgang des Projektors im Stand-by Modus. Über eine Fernbedienung sollen sich die einzelnen Funktionen des T90 einfach ansteuern lassen. Damit ist der Anwender während der Präsentation mobil und kann sich frei im Konferenzraum bewegen. Über ein neues Icon-basiertes On Screen Display (OSD) sollen auch weniger erfahrene Benutzer den T90 schnell an die jeweiligen Präsentationsverhältnisse anpassen oder zwischen den verschiedenen Datenquellen umschalten können. Außerdem ist der T90 mit einem Hard-On-/Off-Switch ausgestattet, mit dem sich der Projektor bei Nichtbenutzung komplett abschalten lässt.

Der T90 wird ab Juni für rund 3000 Euro verfügbar sein.

Info: Toshiba

Test
Toshiba T90 (Foto: Toshiba)

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Neuer Business-Projektor T90 von Toshiba auf der CeBIT

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. März 2004 um 10:14 von 3st

    Nachzügler…
    Ein von den technischen Werten her fast exakt gleich ausgestattetes Gerät gibt es von NEC (LT260K) schon einige Monate. Es hat etwas weniger Kontrast (1600:1), dafür 2400/1900 Lumen (normal/eco). Und NEC liefert auch noch Angaben über die Lautstärke mit :-)
    Im Eco-Modus ist der Projektor mit 29db wirklich angenehm leise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *