Server-Ausfall bei Dell

Kunden können keine Bestellungen übers Internet abwickeln

Wer heute bei Computer-Hersteller Dell online einkaufen möchte, hat Pech gehabt. Eine zufällige Recherche von ZDNet ergibt, dass der Dell-Server seit heute Vormittag nicht mehr erreichbar ist. Zwar gelangt man über http://www.dell.com noch auf den deutschen Server. Die Eingabe von http://www.dell.de führt jedoch ins Leere.

Online-Bestellungen sind ebenfalls nicht mehr möglich. Auf der Angebotsseite Software & Peripherals (http://www.euro.dell.com/countries /de/ deu/dhs/local/topics/ genpopup_sop_sop_popup.htm) unter der Dell Rabatte für diverse Produkte anpreist (15 Prozent Rabatt für TFT-Bildschirme) führen die Links ebenfalls ins Leere. Der dafür zuständige Dell-Server http://www.euro.dell.com ist ebenfalls nicht erreichbar. Die Bestellung von PC-Systemen und Handhelds, die über den Server http://commerce.euro.dell.com abgewickelt werden, ist ebenfalls nicht möglich.

Bei Dell wird derzeit mit Hochdruck an dem Problem gearbeitet. Ab wann der Server wieder zur Verfügung steht und was die Ursache für den Serverausfall ist, konnte Dell auf Anfrage von ZDNet nicht mitteilen. Möglicherweise hat Dell wie Microsoft am vergangenen Freitag mit einer Hacker-Attacke zu kämpfen.

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Server-Ausfall bei Dell

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *