Telekom: Tarifverhandlungen verlaufen zäh

Vierte und möglicherweise entscheidende Verhandlungsrunde tagt bereits den zweiten Tag in Folge

Die Tarifverhandlungen für die Mitarbeiter der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) sind am Freitag nach Gewerkschaftsangaben zunächst „außerordentlich zäh“ verlaufen. Von Fortschritten oder gar einer Annäherung könne keine Rede sein, teilte die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) am Freitag mit.

Erst gegen Mittag sei wieder ein bisschen Bewegung in die Gespräche gekommen, sagte ein Sprecher. Eine zunächst für 15.30 Uhr angesetzte Pressekonferenz in Berlin wurde wegen des Verhandlungsverlaufs auf 18.00 Uhr verschoben. Die vierte und möglicherweise entscheidende Verhandlungsrunde tagte bereits den zweiten Tag in Folge.

Tausende Telekom-Mitarbeiter hatten sich in den vergangenen Tagen an Warnstreiks beteiligt. Die Gewerkschaft fordert 6,5 Prozent mehr Geld.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom: Tarifverhandlungen verlaufen zäh

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *