Samsung: Erster Klappmonitor verfügbar

Auf den Syncmaster 152T gibt es bis Ende Juli vier Jahre Garantie

Samsung hat mit der Auslieferung des ersten zusammenklappbaren Computerbildschirms in Deutschland begonnen. Beim Modell Syncmaster 152T lassen sich laut dem Hersteller erstmals Standfuß und Screenhalterung hinter der Bildschirmfläche einklappen, so dass man den Monitor wie einen Aktenkoffer tragen kann. Einen Preis nennt der Hersteller nicht, das Gerät kann aber bereits seit kurzem in einigen Online-Shops ab 679 Euro geordert werden.

Der Bildschirm ist in den Farben Ivory, Silber und Anthrazit lieferbar. In der Einführungsphase bis 31. Juli gibt Samsung vier Jahre Garantie, danach drei Jahre. Der 15 Zoll große TFT-Flachbildschirm biete 350 Candelar pro Quadratmeter Helligkeit und ein Kontrastverhältnis von 450 zu 1. Die empfohlene Auflösung beträgt laut Samsung 1024 mal 768 Pixel.

Es werden 16,2 Millionen Farben dargestellt. Die horizontale Ablenkfrequenz gibt Samsung mit 30 bis 61 Kilohertz an, die Bildwiederholfrequenz mit 56 bis 75 Hertz. Die Bildaufbauzeit von 25 Millisekunden soll auch bei schnellen Bildabläufen für eine flüssige Darstellung sorgen. Über das Onscreen-Display sollen sich Helligkeit, Kontrast, Zoom, Bildposition, Schärfe Farbkalibrierung und weitere Features einstellen lassen.

Der Stromverbrauch wird mit maximal 31 Watt angegeben, im Standby-Betrieb soll er bei zwei Watt liegen. Im Lieferumfang enthalten sind Netzteil, Signalkabel, Handbuch und Installations-CD. Ein Adapter für Apple Macintosh und eine USB-Box sollen separat erhältlich sein.

Samsung TFT

Erster Klappmonitor verfügbar: Der 152T (Foto: Samsung)

Kontakt: Samsung, Tel.: 01805/121213 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung: Erster Klappmonitor verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *