CeBIT: Mini-PC mit vier Zoll Touchscreen-TFT

Eigtythree der US-Firma Tiqit kann mit 300 MHz-CPU, 256 MByte RAM und zehn GByte Festplatte ausgestattet werden

Die US-Firma Tiqit hat auf der CeBIT (13. bis 20. März, Halle 2, Stand A48) mit dem Eightythree einen Mini-PC mit einem vier Zoll großen Touchscreen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das laut dem Hersteller für Unternehmen entwickelte Gerät verfügt je nach Ausstattungsvariante über eine National Semiconductors Geode-CPU mit 266 bis 300 MHz und 128 bis 256 MByte RAM. Plattformen wie Windows, Unix oder Linux sollen auf der zehn GByte Festplatte Platz finden. Die Eingabe der Informationen könne der Anwender über Touchscreen oder die integrierte Micro-Tastatur vornehmen.

Der TFT liefert Tiqit zufolge eine Auflösung von 640 x 480 Pixel. In dunklen Umgebungen komme die Hintergrundbeleuchtung des 570 Gramm schweren Rechners zum Einsatz. Stehe ein externer Monitor zur Verfügung, so liefere der VGA-Anschluss des Mini-PCs eine Auflösung von bis zu 1280 x 1024 Pixel bei 75 Hz.

Weitere Features sind neben einer seriellen Schnittstelle, ein USB-, Infrarot-, Kopfhörer- sowie ein Mikrofon-Anschluss. Außerdem verfüge der Eightythree über einen SD-Card-Steckplatz.

Den Angaben des Herstellers nach hält die Stromversorgung ohne Netzanschluss bis zu vier Stunden.

NR70V von Sony

Mini-PC der US-Firma Tiqit: Eightythree (Foto: Tiqit)

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Mini-PC mit vier Zoll Touchscreen-TFT

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *