Amazon kauft Elektronik-Händler

Egghead hat 6,1 Millionen bare Dollar gekostet / Soll komplett umgebaut werden

Amazon.com (Börse Frankfurt: AMZ) hat den zahlungsunfähigen Online-Anbieter von Elektronik aller Art Egghead.com für 6,1 Millionen Dollar in bar übernommen. Nach Angaben der Amazon-Sprecherin Patty Smith hat man Egghead direkt vom Konkursgericht weg akquiriert. Nun soll die Site vollkommen umgestaltet werden. Bereits jetzt werden Kunden nach dem Aufruf von Egghead.com auf eine Seite von Amazon umgeleitet.

1998 hatte Egghead, das Rechner und Zubehör sowie Software und Elektronik aller Art feilbot, alle seine „echten“ Geschäfte geschlossen, um künftig nur mehr online zu verkaufen. Egghead.com musste seine Arbeit aber im Oktober einstellen, nachdem Verhandlungen über eine Übernahme durch Fry’s Electronics geplatzt waren. Bereits im August hatte die Firma um Gläubigerschutz nach US-Recht (Chapter 11) ersucht.

Nach Ansicht von Smith sei alleine der Name die 6,1 Millionen Dollar wert. „Ich denke dass ist ein sehr gehaltvoller Name. Wir werden das Beste von uns mit dem Besten von Egghead verbinden.“ Amazon hatte vor einem Monat angekündigt, ab sofort auch Computerzubehör online zu verkaufen.

Kontakt:
Amazon.de, Tel.: 01805/354990 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon kauft Elektronik-Händler

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *