Vobis: PC mit Pentium-4 für unter 2000 Mark

Schneller Chip, aber kein OS / Keine Herstellerangaben zu weiteren Komponenten

Vobis bringt als einer der ersten Anbieter einen PC mit dem neuen Pentium 4-Prozessor von Intel (Börse Frankfurt: INL) für unter 2000 Mark auf den Markt. Zur Basis-Konfiguration des Highscreen XI Professional mit einer 1,3 GHz schnellen CPU zählen 128 MByte PC 800 Rambus-Speicher, eine 40 GByte fassende Festplatte, ein DVD-Laufwerk, Sound on Board, eine 32 MByte Geforce 2MX mit TV-Out-Grafikkarte, zwei 120 Watt Lautsprecher und eine Maus.

Das Manko: Ein Betriebssystem fehlt. Ausgeliefert wird der Rechner mit IBM PC DOS 2000 und Klicktel 2000, Kunden können ihn für 1999 Mark erwerben. Wer mehr Software will, muss inklusive Windows ME und MS Works 2001 2349 Mark bezahlen.

Beim Pentium 4-Prozessor lässt sich die Rechenleistung um bis zu 90 Prozent steigern. Verantwortlich für die Performance-Explosion ist ein Update des Grafikkarten-Treibers von Nvidia auf die Version 12.00. Das hat der TechExpert-Channel von ZDNet Deutschland vor wenigen Wochen im Labortest ermittelt.

Die kompletten Benchmark-Resultate und Testanalysen lassen sich bei ZDNet TechExpert nachlesen.

Kontakt.
Vobis Microcomputer, Tel.: 01805/909100 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vobis: PC mit Pentium-4 für unter 2000 Mark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *