Gateway stellt neue Essential-PCs vor

Mit fünf USB-Schnittstellen

Der Rechnerproduzent Gateway hat die PC-Serie „Essential“ von Grund auf überarbeitet. Neu ist das kompakte Gehäuse-Design und nunmehr fünf USB (Universal Serial Bus)-Schnittstellen.

Zwei USB-Ports befinden sich an der Vorder- und drei an der Rückseite des Gehäuses. Je nach Arbeitsumgebung können die neuen Gehäuse entweder aufrecht stehend als Tower oder liegend als Desktop eingesetzt werden.

Die neu vorgestellten Modelle sind entweder mit einem 600 MHz Intel (Börse Frankfurt: INL) Celeron Prozessor oder einem 667 MHz Intel Pentium Prozessor und Intel 810e Chipsatz erhältlich. Der Kunde kann zwischen einer Speicherkapazität von 64 bis 512 MByte RAM sowie einem CD- oder einem DVD-ROM-Laufwerk wählen. In der Grundausstattung enthalten die PCs GCS 200 Lautsprecher, eine 15 GByte-Festplatte, ein integriertes V.90-Modem, ein Diskettenlaufwerk sowie eine integrierte Intel-Grafik- und Sound-Karte. Als Betriebssystem kommt Microsofts (Börse Frankfurt: MSF) Windows 98 zum Einsatz, Microsoft Worksuite 2000 wird mitgeliefert.

Die Preise für die Grundausstattung beginnen bei 2099 Mark.

Kontakt:
Gateway Infotelefon, 0800/1820854

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gateway stellt neue Essential-PCs vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *