Symantec: Java-Entwicklungsumgebung für Unternehmen

CeBIT-Neuheit: Mit Visual Cafe Enterprise Suite Java-Applikationen zentral entwickeln

Hannover – Symantec hat auf der CeBIT seine Java-Entwicklungsumgebung „Visual Cafe Enterprise Suite“ speziell für Unternehmen vorgestellt. Laut Symantec soll die IDE (Integrated Development Environment) dem Entwickler die Möglichkeit geben, Java-Applikationen, die bei Firmen oft auf einer räumlich verteilten Systemarchitektur aufbauen, lokal zu entwickeln und dann in der verteilten Umgebung zu testen. Dazu bildet die Enterprise Suite ein Abbild der gesamten verteilten Entwicklungsumgebung, die dann auf den Zielplattformen wie Sun Solaris, Hewlett-Packard HP/UX, IBM AIX, Windows NT und Windows getestet werden kann.

Bei der Entwicklung von Javabeans auf Client- und Server-Seite auf Basis von CORBA und RMI bietet die Software Hilfe durch einen Wizard, der den Aufbau eines Javabeans-Clients unterstützt.

Die Visual-Cafe-Umgebung kann mit Hilfe des „Open API“ an bestehende Entwicklungsumgebungen oder spezielle Tools wie Versionskontroll- oder Modellingsysteme angebunden werden.

Kontakt: Symantec, Tel. 02102/7453-0

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Symantec: Java-Entwicklungsumgebung für Unternehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *