Optimierung von ADOCE für Remote-Database-Anwendungen

Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie unter Verwendung von ADO in C++ eine einfache Windows CE Datenbank-Anwendung erstellen und zum Laufen bringen.

Der Aufbau von Anwendungen für Windows CE, die auf Remote-Datenbanken zugreifen können, verlangt ein grundlegendes Verständnis der ActiveX Data Objects for Windows CE (ADOCE)-Standards und der Initialisierung von COM-Objekten. Außerdem muss man wissen, welches die richtigen Tools für diesen Zweck sind.

Für unser Beispielprojekt werden wir eine bereits in einem früheren Artikel behandelte Musteranwendung migrieren. Durch Klick auf diesen Link können Sie den Code dieser Anwendung übernehmen, die den Object Store als Datenbank verwendet und von einer in Registerkarten unterteilten Ansicht profitiert.

Weitere Hintergrundinformationen:

Diese Anwendung wird nun auf ADOCE migrieren und schließlich damit auf eine entfernte Datenbank zugreifen. Der Desktop-Standard für ADO, von dem ADOCE eine Teilmenge (Subset) ist, bietet eine High-Level Schnittstelle für Daten aller Art.

Abbildung A bietet einen funktionellen Überblick über ADOCE, einschließlich der Beziehungen der vier Klassen des Standards:

  • Connection

  • Recordset
  • Field
  • Error

Abbildung A
Abbildung A

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Big Data, Datenbank, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Optimierung von ADOCE für Remote-Database-Anwendungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *