Support-Software von Dell macht Business- und Heim-PCs angreifbar

Eine Sicherheitslücke erlaubt das Ausführen beliebiger DLL-Dateien. Ein Angreifer erhält dadurch höhere Rechte als der angemeldete Benutzer. Dell stellt Patches für seine Software SupportAssist zum Download bereit.

Dell weist auf eine schwerwiegende Sicherheitslücke in seiner Support-Software hin, die das Unternehmen auf Business- und Consumer-PCs vorinstalliert. Angreifbar sind einem Advisory zufolge die Versionen 2.0 bis 2.1.3 von SupportAssist for Business-PCs und die Versionen 2.0 bis 3.4 von SupportAssist for Home PCs.

Dell (Bild: Dell)Bei dem Fehler handelt es sich um eine sogenannte Search Path Vulnerability. Sie erlaubt es, der SupportAssist-Anwendung eine beliebige Programmbibliothek im DLL-Format unterzuschieben. Ein Angreifer wäre so in der Lage, Schadcode einzuschleusen und auszuführen, und zwar mit höheren Rechten als der angemeldete Benutzer. Voraussetzung ist jedoch ein bereits vorhandener Zugriff auf ein lokales Gerät.

Dell bietet inzwischen auch Patches für die Sicherheitslücke an. Nutzer von SupportAssist for Business-PCs müssen auf die fehlerbereinigte Version 2.1.4 umsteigen. Für Consumer-PCs steht die neue Version 3.4.1 zum Download bereit. Die Aktualisierung erfolgt über die automatische Update-Funktion der Anwendung. Auch ein manuelles Update ist möglich. Business-Kunden verweist Dell zudem auf den Deployment Guide für SupportAssist.

Entdeckt wurde die Anfälligkeit von Eran Shimony, Sicherheitsforscher bei Cyberark. Einen ähnlichen Bug musste Dell bereits im Sommer 2019 in der SupportAssist-Software beseitigen. Auch zu dem Zeitpunkt war es möglich, eine beliebige DLL-Datei einzuschleusen und Schadcode auszuführen. Grund dafür war, dass die Anwendung die Signatur von DLL-Dateien nicht prüfte.

SupportAssist für PCs soll eigentlich proaktiv Probleme eines PCs erkennen und für eine Fehlerbehebung erforderliche Informationen an Dell übertragen. Dell installiert die Software nach eigenen Angaben auf den meisten seiner Windows-10-PCs vor.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Themenseiten: Dell, Security, Sicherheit

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Support-Software von Dell macht Business- und Heim-PCs angreifbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *