Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.
Stefan Beiersmann

Chrome macht HTTPS-Verschlüsselung zum Standard

von Stefan Beiersmann

Ab Version 68 verschärft Chrome die Warnung vor unsicheren HTTP-Websites. Ab Version 69 kennzeichnet der Chrome HTTPS-Seiten nicht mehr explizit als sicher. Stattdessen erscheint bei unsicheren Seiten künftig ein rotes Warndreieck in der Adressleiste. weiter

Intel nennt Details zu 10-Nanometer-CPUs Cannon Lake

von Stefan Beiersmann

In Intels ARK-Katalog taucht der Mobileprozessor Core i3-8121U auf. Er erreicht im Turbo-Boost-Modus bis zu 3,2 GHz. Seine zwei Kerne unterstützen Hyperthreading und bis zu 32 GByte RAM. Lenovo bietet in China mit dem IdeaPad 330 ein 15,6-Zoll-Notebook mit dem Chip an. weiter

Microsoft Intune unterstützt Samsung Knox Mobile Enrollment

von Stefan Beiersmann

Administratoren können Samsung-Geräte zentral bereitstellen und konfigurieren. Für den Nutzer ist die Registrierung bei Intune ein Bestandteil der Ersteinrichtung. Intune richtet sich unter anderem als Geräteadministrator ein. weiter

Server-Chips bescheren Intel zweistelliges Umsatzwachstum

von Stefan Beiersmann

16,1 Milliarden Dollar sind ein neuer Umsatzrekord für ein erstes Quartal. Der Nettogewinn klettert sogar um 50 Prozent auf 4,5 Milliarden Dollar. Die auf Rechenzentren ausgerichteten Geschäftsfelder steigern ihren Anteil am Gesamtumsatz auf 49 Prozent. weiter

Smartphonemarkt bricht in China um 21 Prozent ein

von Stefan Beiersmann

Es ist bereits das vierte Minus in Folge. Der Markt unterschreitet erstmals seit vier Jahren wieder die Marke von 100 Millionen Einheiten. Von den Top-Ten-Anbietern erzielen nur Huawei und Xiaomi ein Plus. weiter

Spam-Kampagne verbreitet neue Varianten der Ransomware GandCrab

von Stefan Beiersmann

Es sind insgesamt drei Varianten im Umlauf. Die Spam-E-Mails mit den gefährlichen Dateianhängen verschicken die Cyberkriminellen von den USA in alle Welt. Für die Entschlüsselung von Dateien fordern sie ein Lösegeld von 400 Dollar. weiter

Redstone 5: Windows 10 verbessert mobile Breitbandverbindungen

von Stefan Beiersmann

Den Anfang macht ein neuer USB-Treiber für LTE-Modems. Er ist Teil des Net Adapter Framework, das den 20 Jahre alten Netzwerk-Stag ablösen soll. Das Build ist weiterhin nur im Skip Ahead Ring erhältlich – im Fast Ring testet Microsoft noch immer das April-Update. weiter

Samsung meldet Rekordgewinn im ersten Quartal

von Stefan Beiersmann

Umgerechnet 11,85 Milliarden Euro operativer Gewinn bedeuten ein Plus von 58 Prozent. Der Umsatz legt um 20 Prozent auf 45,9 Milliarden Euro zu. Eine hohe Nachfrage nach Speicherchips reduziert auch Samsungs Abhängigkeit von Smartphones. weiter

Opera stellt Mobilbrowser Opera Touch vor

von Stefan Beiersmann

Im Vordergrund stehen neue Bedienelemente für eine einhändige Nutzung des Browsers. Opera Flow soll zudem den Austausch von Inhalten mit Desktop-Computern vereinfachen. Zum Start ist Opera Touch nur für Android erhältlich. weiter

Facebook überarbeitet Entwicklerrichtlinie und streicht API-Funktionen

von Stefan Beiersmann

Die neue Richtlinie konkretisiert die Anforderungen an die Weitergabe von Daten an Dritte. Die Übermittlung an Werbenetzwerke und Datenhändler untersagt Facebook. Entwickler müssen sich von Diensteanbietern zudem die bestimmungsgemäße Nutzung von Daten bestätigen lassen. weiter

Bericht: Apples Steuerrückzahlung an Irland startet im Mai

von Stefan Beiersmann

Die 13 Milliarden Euro landen auf einem Treuhandkonto. Apple hat bis zum dritten Quartal Zeit, die vollständige Summe zu bezahlen. Irlands Beschwerde gegen die Rückforderung wird wahrscheinlich noch dieses Jahr verhandelt. weiter

WhatsApp hebt Mindestalter in Europa auf 16 Jahre an

von Stefan Beiersmann

Die Klausel findet sich in den neuen Nutzungsbedingungen. Außerhalb von Europa gilt weiterhin ein Mindestalter von 13 Jahren. WhatsApp reagiert auf die ab Ende Mai verbindliche Datenschutz-Grundverordnung. weiter