Hintertür in iOS: Apple erläutert Funktion der Diagnosedienste

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie sollen IT-Abteilungen, Entwicklern und AppleCare bei der Fehlerdiagnose helfen. Apple beschreibt die insgesamt drei Dienste in einem überarbeiteten Support-Dokument. Sie sollen eigentlich Konfigurationsdaten prüfen und Testdaten für die App-Entwicklung übertragen. » weiter

Analyst: Google Now arbeitet genauer als Apples Siri

Uhr von Björn Greif

Während Googles Sprachassistent bei einer Untersuchung von Gene Munster von Piper Jaffray die Note 2 erhielt, wurde Siri mit einer 2- bewertet. Im Dezember 2013 hatten beide noch die Note 3+ bekommen. Von 800 Fragen beantwortete Google Now 86 Prozent der von ihm verstandenen korrekt, Siri 84 Prozent. » weiter

Apple sieht Hintertür in iOS für IT-Abteilungen und AppleCare vor

Uhr von Florian Kalenda

Sicherheitsforscher Jonathan Zdziarski kontert Apples Erklärung: "Ich kann keine Sekunde lang glauben, dass diese Dienste nur für Diagnose bestimmt sind. Die von ihnen herausgegebenen Daten sind von äußerst persönlicher Art. Der Nutzer wird nicht informiert. Ein echtes Diagnosetool wäre so konzipiert, dass es den Anwender respektiert." » weiter

iOS 8 Beta 4 mit neuer App “Tips” verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Sie gibt Hilfestellungen zu neuen Funktionen und lässt sich nicht deinstallieren. Apple hat das Kontrollzentrum optisch überarbeitet. Die Bildschirmhelligkeit lässt sich nun auf oberster Menüebene justieren. » weiter

38 Prozent aller iOS-Apps greifen nach wie vor auf UDID zu

Uhr von Björn Greif

Das ist das Ergebnis einer von Zscaler durchgeführten Untersuchung der 550 beliebtesten Anwendungen. Der Unique Device Identifier erlaubt eine eindeutige Geräte-Identifizierung und somit das Tracking des Nutzerverhaltens. Außerdem greifen 60 Prozent der Apps unnötig auf Telefoniefunktionen und Standortdaten zu. » weiter

EU-Kommission kritisiert Apple wegen In-App-Käufen

Uhr von Björn Greif

Der iPhone-Hersteller hat ihr zufolge bislang "keine festen Zusagen und keinen Zeitplan" für die Umsetzung eventueller Änderungen vorgelegt. Die Kommission kritisiert unter anderem Spiele, die Kinder zu teuren In-App-Käufen verleiten. Apple behauptet hingegen, ausreichende Maßnahmen ergriffen zu haben. » weiter

Apple verteilt iOS 8 Beta 3 an Entwickler

Uhr von Björn Greif

Build 12A4318c bringt eine Option zum Upgrade auf iCloud Drive und aktualisierte Versionen von "Mein iPhone suchen" und "Meine Freunde suchen". In den Grundeinstellungen lassen sich nun Handoff und QuickType-Tastatur ein- oder ausschalten. In der Foto-App sind wieder Alben von Aperture verfügbar. » weiter

Apple Swift ist bereits sehr populär

Uhr von Stefan Beiersmann

Aus dem Stand erreicht die Programmiersprache im Tiobe-Index einen Anteil von 1,05 Prozent. Das entspricht einem Platz in den Top 20. Marktführer sind C mit 17,15 und Java mit 15,69 Prozent. » weiter

Bericht: Fitness-Armband von Microsoft kommt im Herbst

Uhr von Stefan Beiersmann

Es soll mit beliebigen Smartphones mit Windows Phone, Android und iOS funktionieren. Mehrere Sensoren sollen die Daten für Funktionen wie Schritt- und Kalorienzähler liefern. Microsoft-Kenner Paul Thurrott hält eine Veröffentlichung unter den Marken Nokia/Lumia oder Surface für wahrscheinlich. » weiter

Pangu-Jailbreak funktioniert auch mit iOS 7.1.2

Uhr von Björn Greif

Das Entsperren eines iDevice mit der am Montag veröffentlichten Betriebssystemversion wurde bereits erfolgreich getestet. Da es sich bei iOS 7.1.2 nur um ein kleines Update handelt, ist dies wenig überraschend. Vor schwierigeren Aufgaben dürften Jailbreak-Autoren mit iOS 8 stehen. » weiter

Google stellt Quickoffice ein

Uhr von Björn Greif

Die App wird "in den kommenden Wochen" aus Google Play und Apples App Store entfernt. Bestehende Anwender werden sie weiterhin nutzen können, erhalten aber keine Updates mehr. Die Kernfunktionen von Quickoffice hat Google inzwischen in seine eigenen Anwendungen Docs, Tabellen und Slides integriert. » weiter

Apple stellt Entwicklung von Aperture ein

Uhr von Bernd Kling

Anstelle der professionellen Fotoverarbeitungssoftware setzt Apple in Zukunft auf die neue App "Photos für OS X", die zur WWDC vorgestellt wurde. Auch iPhoto wird durch die neue Anwendung ersetzt, die von beliebigen Geräten aus auf Fotos in der Cloud zugreift. Adobe nutzt die Chance und wirbt um Apples Kunden. » weiter

Youtube führt Statistik-App für Anbieter von Videos ein

Uhr von Florian Kalenda

Die Android-Version von Youtube Creator Studio kann schon heruntergeladen werden. Ein iOS-Ableger soll in Kürze folgen. Zu den geplanten Funktionen zählen auch Videos mit 60 fps, Untertitel von Fans und ein direkt in die Plattform integriertes Spendensystem. » weiter

Audi bringt Android und iOS ins Auto

Uhr von Kai Schmerer

Mit Diensten wie der Navigation mittels Google Maps und dem Streaming-Service Google Play Music liegen erste Ergebnisse bereits vor. Audi will weitere Funktionen in das hauseigene Multi Media Interface (MMI) integrieren. » weiter