Hardware-Geschäft belastet Oracles zweites Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Gesamtumsatz erhöht sich lediglich um 3 Prozent auf 9,1 Milliarden Dollar. Der Gewinn steigt hingegen um 18 Prozent auf 2,6 Milliarden Dollar. Beide Kategorien übertreffen die Erwartungen von Analysten. » weiter

Tim Cook: TV-Hersteller liegen um Jahrzehnte zurück

Uhr von Bernd Kling

Der Apple-Chef bekundet erneut starkes Interesse an diesem Bereich. Mehr könne er jedoch nicht sagen. Nach mehreren Berichten arbeitet Apple tatsächlich an eigenen Fernsehgeräten - aber die Medienbranche hält ihre Inhalte zurück. » weiter

Nintendo: 400.000 Wii U in den USA verkauft

Uhr von Bernd Kling

Insgesamt konnte der Hersteller in der vergangenen Woche über 1,2 Millionen Spielkonsolen verkaufen. Die neue Konsole Wii U ist im Einzelhandel "praktisch ausverkauft". Sonderangebote sorgten für gute Abverkäufe der Nintendo DS. » weiter

Meg Whitman will HP mit Produkten zu alter Größe zurückführen

Uhr von Bernd Kling

Die HP-Chefin stellt das ElitePad 900 als "erstes für Unternehmen konzipiertes Tablet" heraus. Sie hofft außerdem auf Windows-8-PCs und eine neue Serie von Multifunktionsdruckern. HP konzentriert sich auf High-End-Drucker, da die Käufer niedrigpreisiger Geräte oft nur wenig Tinte nachkaufen. » weiter

Analyst: Neues Apple TV steht kurz bevor

Uhr von Bernd Kling

Eine neue Settop-Box oder ein Fernseher ist angeblich zu erwarten. Ein Kabelnetzbetreiber schätzt angeblich bereits die dadurch zusätzlich erforderliche Kapazität. Nach früheren Berichten führte Apple schwierige Verhandlungen über Medieninhalte für sein TV-Angebot. » weiter

Western Digital erobert Führung im Festplattenmarkt von Seagate zurück

Uhr von Bernd Kling

Seagate hatte vorübergehend die Führung übernommen, da es weniger von der Flutkatastrophe in Thailand betroffen war. Laut IHS iSuppli hat sich Western Digital inzwischen vollständig von der Katastrophe erholt. Im zweiten Quartal wurden insgesamt 8 Prozent mehr Festplatten ausgeliefert. » weiter

TSMC investiert 1,11 Milliarden Euro in ASML

Uhr von Stefan Beiersmann

Der taiwanische Chipfertiger erwirbt für 838 Millionen Euro fünf Prozent des niederländischen Anbieters von Systemen zur Prozessorherstellung. Weitere 276 Millionen Euro fließen in Forschung und Entwicklung. TSMC erhofft sich davon langfristig geringere Produktionskosten. » weiter