Nvidia veranstaltet GPU Technology Conference künftig weltweit

Uhr von Björn Greif

Die Fachmesse wird 2011 in Singapur, Taiwan, Israel, Japan und China stattfinden. Die zentrale Konferenz in den USA hat Nvidia von Mitte Oktober auf das Frühjahr 2012 verschoben. Im Herbst soll GPU-Computing Thema auf der Supercomputing Conference sein. » weiter

AMD verdoppelt Gewinn im ersten Quartal

Uhr von Larry Dignan und Stefan Beiersmann

Der Überschuss klettert um 98 Prozent auf 510 Millionen Dollar. Der größte Teil davon stammt aus einer Investition in Globalfoundries. AMDs Einnahmen legen lediglich um 2,5 Prozent auf 1,61 Milliarden Dollar zu. » weiter

Angetestet: Android-Tablet HTC Flyer mit Stifteingabe

Uhr von Daniel Schräder

HTCs erstes Tablet fällt durch ein hervorragendes Design und eine zusätzliche Eingabemöglichkeit auf. Dafür müssen Käufer aber auf Android 3.0 und einen Dual-Core-Prozessor verzichten. ZDNet hat sich den Prototypen angesehen. » weiter

Nvidia stellt Release Candidate 2 des CUDA Toolkit 4.0 bereit

Uhr von Björn Greif

Es soll die Portierung älterer CUDA-Anwendungen erleichtern und die Multi-GPU-Programmierung beschleunigen. Zudem gibt es neue Analyse- und Debugging-Werkzeuge. Erstmals steht das Toolkit auch nicht registrierten Entwicklern zur Verfügung. » weiter

Radeon HD 6790: AMD stellt DX-11-GPU für 130 Euro vor

Uhr von Björn Greif

Sie arbeitet mit einer abgespeckten Variante der von der HD 6850 und HD 6870 bekannten Barts-GPUs. Diese läuft mit 840 MHz Takt und greift auf 1 GByte GDDR5-RAM zu, der mit 256 Bit angebunden ist. Erste Karten gibt es von HIS und Sapphire. » weiter

AMD liefert APU Llano an OEMs aus

Uhr von Björn Greif

Erste Notebooks mit dem neuen Chip sollen noch im laufenden Quartal auf den Markt kommen. Das System-on-a-Chip vereint bis zu vier Prozessorkerne und eine DirectX-11-Grafik auf einem Die. Es wird im 32-Nanometer-Verfahren gefertigt. » weiter

Firefox 4.0 und Chrome 10: WebGL auch unter Linux nutzen

Uhr von Christoph H. Hochstätter

WebGL läuft prima unter Windows ab Vista und Mac OS. Doch mit allen ATI/AMD-Grafikkarten und Intel-GPUs versagt das 3D-Browser-API unter Ubuntu seinen Dienst. ZDNet zeigt, wie man es mit ein paar Tricks trotzdem für ATI-GPUs zum Laufen bekommt. » weiter

Nvidia bringt Dual-Chip-Grafikkarte Geforce GTX 590

Uhr von Björn Greif

Sie arbeitet mit zwei von der GTX 580 bekannten Fermi-GPUs. Diese liefern jeweils 512 Stream-Prozessoren, 384-Bit-Anbindung und 1536 MByte GDDR5-RAM. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 639 Euro. » weiter

AMD schreibt 1000 Stellen aus

Uhr von John Hazard und Stefan Beiersmann

Das entspricht 10 Prozent der derzeitigen Belegschaft. Das Unternehmen sucht Ingenieure und Spezialisten für Software und Hardware. Die neuen Arbeitsplätze entstehen vor allem an Standorten in den USA und Kanada. » weiter

AMD stellt Dual-Chip-Grafikkarte Radeon HD 6990 vor

Uhr von Björn Greif

Sie arbeitet mit zwei von der HD 6970 bekannten Cayman-XT-GPUs. Diese bieten jeweils 1536 Stream-Prozessoren, 256-Bit-Anbindung und 2 GByte GDDR5-RAM. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 629 Euro. » weiter

3D-Webstandard WebGL ist fertig

Uhr von Jan Kaden und Stephen Shankland

Einige Versionen von Chrome, Firefox, Opera und Safari unterstützen schon hardwarebeschleunigte 3D-Grafik. Funktionsbibliotheken sollen die Anwendungsentwicklung beschleunigen. Microsofts Internet Explorer verzichtet auf WebGL. » weiter

Nvidia bringt Fermi-GPUs für mobile Workstations

Uhr von Björn Greif

Die Modelle 1000M, 2000M, 3000M, 4000M und 5010M arbeiten mit 96 bis 384 Streamprozessoren und 2 bis 4 GByte Speicher. Sie sind zur Hybrid-Technik Optimus kompatibel. Zudem unterstützen sie DirectX 11, DirectCompute, OpenCL und CUDA. » weiter

Nvidia verbucht trotzt Umsatzrückgang 31 Prozent mehr Gewinn

Uhr von Larry Dignan und Stefan Beiersmann

Unterm Strich bleiben im vierten Fiskalquartal 171,7 Millionen Dollar. Die Einnahmen schrumpfen um 10 Prozent auf 886,4 Millionen Dollar. Das größte Wachstum verspricht sich Nvidia künftig von seinen Tegra-Prozessoren für Smartphones und Tablets. » weiter

Nvidia kündigt GPU Technology Conference 2011 an

Uhr von Björn Greif

Sie richtet sich ausschließlich an Fachbesucher. Das Programm umfasst 240 Stunden Sessions, Podiumsdiskussionen und Tutorials zum Thema GPU-Computing. Erstmals findet dort das Accelerated-HPC-Symposium des Los Alamos National Laboratory statt. » weiter