Microsoft kündigt Cloud-Event für 20. Oktober an

Uhr von Björn Greif

CEO Satya Nadella und Scott Guthrie, Leiter der Cloud und Enterprise Group, werden in San Francisco ihre weiteren Pläne für Azure erläutern. Dabei dürften sie auch einige Neuerungen vorstellen. Die einstündige Veranstaltung wird via Webcast ins Internet übertragen. » weiter

Microsoft-Forscher entwickeln App-Abschirmtechnik für die Cloud

Uhr von Björn Greif

Die "Haven" genannte Technik soll den Zugriff von Cloudanbietern auf Nutzerdaten einschränken. Nach dem "Utility Computing"-Modell sollen Versorger nur noch die Ressourcen wie Prozessorkerne oder Storage bereitstellen. Haven setzt auf dem Anwendungsvirtualisierungsprojekt Drawbridge auf. » weiter

Adobe veröffentlicht Creative SDK für iOS

Uhr von Stefan Beiersmann

Es gibt Drittanbietern Zugriff auf Funktionen der Creative Cloud wie die Bildbearbeitungstechnik von Lightroom. Adobe hat zudem neue mobile Apps vorgestellt. Der Dienst Creative Profile macht Assets wie Pinsel und Farben auf unterschiedlichen Geräten verfügbar. » weiter

Google senkt erneut Preise für Compute Engine

Uhr von Björn Greif

Diesmal beträgt die Reduzierung rund 10 Prozent. Sie gilt ab sofort für alle Instanztypen in allen Regionen. Für eine Standardinstanz zahlen Kunden in den USA beispielsweise nur noch 0,063 statt 0,07 Dollar pro Stunde, in Europa und Asien sind es 0,069 statt 0,077 Dollar. » weiter

Microsoft will in Deutschland mit mehr Tempo in die Cloud

Uhr von Markus Strehlitz

Auf der deutschen Partnerkonferenz positioniert Microsofts Deutschland-Chef Christian Illek sein Unternehmen als sicheren Cloud-Anbieter. Dem Geschäft mit webbasierten Services soll die Zukunft gehören. Für Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist Sicherheit die Voraussetzung für den digitalen Wandel. » weiter

Fehler in iOS 8 führt zur Löschung von iCloud-Dokumenten

Uhr von Stefan Beiersmann

Das Problem tritt auf, wenn Nutzer unter iOS alle Einstellungen zurücksetzen. Danach löscht das Mobil-OS offenbar alle mit iWorks-Anwendungen erstellte Dokumente. Durch die automatische Synchronisation verschwinden sie auch von anderen Geräten wie Macs und PCs. » weiter

OpenWorld: Oracle plant zwei Rechenzentren in Deutschland

Uhr von Bernd Kling

Die Anlagen in Frankfurt und München sollen noch vor Jahresende in Betrieb gehen. Oracle entschied sich für ihre Eröffnung als "Antwort auf die sehr große Nachfrage in Deutschland und auf Fragen rund um die Sicherheit". Unklar bleibt, ob die hier gespeicherten Daten ausschließlich dem EU-Recht unterliegen und vor Zugriffen von US-Behörden geschützt sind. » weiter

Red-Hat-CEO kündigt Schwerpunktwechsel von Linux zu OpenStack an

Uhr von Björn Greif

"Momentan sind wir inmitten eines großen Wechsels von Client-Server zu Cloud-Mobile", schreibt Jim Whitehurst in einem Blogbeitrag. Er sieht darin die Chance, zum Marktführer bei Enterprise Cloud aufzusteigen. Linux und Open Source sollen die Grundlage dafür bilden. » weiter

Google startet Förderprogramm für Cloud-Start-ups

Uhr von Björn Greif

Es gewährt jungen Unternehmen einen Kredit über 100.000 Dollar. Außerdem übernimmt Google die Verwaltung der Anwendungen, Datenbanken sowie Storage-Server und bietet 24/7-Support. So sollen sich Start-ups nur auf die Entwicklung konzentrieren können, ohne sich um die Infrastruktur kümmern zu müssen. » weiter

Microsoft zieht Update für OneDrive for Business zurück

Uhr von Stefan Beiersmann

Es handelt sich um einen nicht sicherheitsrelevanten Patch. Microsoft macht keine Angaben zu den Problemen, die nach der Installation des Patches entstehen können. Er sollte Fehler in der Client-Anwendung beheben, die bei der Synchronisierung auftreten. » weiter

Flipboard für Office 365: Microsoft stellt Delve vor

Uhr von Bernd Kling

Die Such- und Präsentationsanwendung zeigt Inhalte in verschiedenen Ansichten wie Karten. "Mit Delve findet die Information Sie - Sie müssen nicht nach der Information suchen", verspricht Microsoft-Managerin Julia White. Die phasenweise Einführung erfolgt für Kunden mit geschäftlichen Abonnementplänen wie Office 365 Business Premium. » weiter

Ubuntu bietet OpenStack-Support für Windows Server

Uhr von Bernd Kling

Canonical hat virtuelle Treiber entwickelt, um Windows-Gastbetriebssysteme optimal zu unterstützen. Die Treiber und die gesamte Plattform wurden von Microsoft zertifiziert. Sie sind für Canonical-Kunden über das Ubuntu-Advantage-Supportprogramm verfügbar. » weiter

Google kauft Special-Effects-Firma Zync

Uhr von Florian Kalenda

Seine etwa für "Star Trek: Into Darkness" verwendete Plattform ist cloudbasiert. Sie ermöglicht minutengenaue Abrechnung. Google schlägt sie entsprechend dem Cloud-Platform-Team zu - und positioniert sich besser im Wettbewerb mit Amazon Web Services. » weiter

Chinesische Bank vergibt Mainframe-Großauftrag an IBM

Uhr von Florian Kalenda

ICBC ist die größte Handelsbank weltweit, mit rund 2 TByte Datenfluss zu einem beliebigen Zeitpunkt. Sie setzt System Z mit Active-Active-Technik in einem Rechenzentrum in Schanghai ein - obwohl die chinesische Regierung im Mai Banken vor IBM gewarnt hatte. » weiter

Microsoft macht NoSQL-Datenbank und Volltextsuche unter Azure verfügbar

Uhr von Bernd Kling

Die beiden neuen Azure-Services sind als Preview-Versionen verfügbar. DocumentDB NoSQL soll die Vorteile einer dokumentenorientierten Datenbank mit den Transaktionsfähigkeiten relationaler Datenbanken verbinden. Azure Search basiert auf dem Open-Source-Server Elasticsearch und seiner verteilten Suchtechnik. » weiter

Citrix und Google bringen Enterprise-Features auf Chromebooks

Uhr von Bernd Kling

Eine native Version von Receiver for Chrome integriert sich besser mit Chromebooks. Als Software-Client lässt Receiver Citrix-Serverdienste nutzen, um auf virtualisierte Desktops und ihre Anwendungen zuzugreifen. Google und Citrix berichten von einem starken Zugewinn an Geschäftskunden und Vertriebspartnern. » weiter

Microsoft Azure weltweit mehrere Stunden ausgefallen

Uhr von Florian Kalenda

Die Störung dauerte von etwa 20 Uhr bis 4 Uhr. Zunächst fielen vor allem Cloud Services und Virtual Machines aus, später auch Backup oder etwa HDInsight. Die Komplettstörung betraf Microsoft zufolge nur eine kleine Zahl Kunden. » weiter