IBM im Cloud-Kaufrausch

Uhr von Colin Barker

Big Blue scheint derzeit eine duale Strategie zu verfolgen: Diese sieht einerseits vor, das Hardware-Geschäft so schnell wie möglich abzustoßen. Andererseits beinhaltet sie aber auch den Plan, in der gleichen Geschwindigkeit Software- und Cloud-Unternehmen aufzukaufen. Investitionen in Künstliche Intelligenz aus der Wolke zeugen unter anderem vom Wandel, den IBM aktuell durchläuft. » weiter

Cloud Computing im Jahr eins danach

Uhr von Mihai Morcan

Die auf den von Edward Snowden zur Verfügung gestellten Dokumenten basierenden Enthüllungen haben das Vertrauen der Nutzer in die Cloud heftig erschüttert. Im Gastkommentar für ZDNet zieht Mihai Morcan, Leiter von Dell Services in Deutschland, eine Bilanz. Seiner Ansicht nach sind für Firmen abseits der Public Cloud die Vorteile durch das Konzept Cloud Computing immer noch attraktiv. » weiter

Brasilien verzichtet auf Datenspeicherung im Land

Uhr von Florian Kalenda

Dieses Zugeständnis hat die Regierung Dilma Rousseffs der Opposition gemacht. Sie will das Datenschutzgesetz Marco Civil da Internet unbedingt noch diesen Monat verabschieden. Es wird trotzdem für alle Daten brasilianischer Nutzer gelten - auch ohne Speicherung vor Ort. » weiter

Die neuen Ziele von IBMs Software-Sparte

Uhr von Markus Strehlitz

Eine spezielle Situation herrsche derzeit in Deutschland beim Thema Cloud Computing, meint Patrick Bauer, Chef von IBMs Software-Geschäft in der DACH-Region. Nachteile gegenüber deutschen Anbietern in Sachen Datenschutz kann er aber nicht erkennen. Sein Team soll sich außerdem stärker auf Lösungen als auf Produkte fokussieren. » weiter

Mikrodienste könnten Firmen den Weg in die Cloud erleichtern

Uhr von Joe McKendrick

Der Ansatz, monolithische Anwendungen in unabhängige Dienste aufzutrennen, ist eine Möglichkeit, die IT näher an die Geschäftsprozesse heranführen und die Adaption von Cloud-Diensten in Unternehmen zu erleichtern. Gleich zwei gute Gründe also, sich mit sogenannten mikrodienstbasierenden Architekturen zu beschäftigen. » weiter

CeBIT: Deutsche Telekom ruft neue Mittelstandsinitiative ins Leben

Uhr von Björn Greif

Sie will Mittelständlern ein maßgeschneidertes Angebot aus IT- und TK-Diensten "Made in Germany" bieten. Das Programm basiert auf einem neuen integrierten Produktportfolio und der Bündelung von Parteneraktivitäten. Davon erhofft sich die Telekom bis 2018 ein Umsatzplus von 600 Millionen Euro. » weiter

Google ermöglicht Erweiterungen für Docs und Sheets

Uhr von Florian Kalenda

Beispielsweise lassen sich damit Massenbriefe und -E-Mails erstellen oder Etiketten drucken. Zum Start liegen rund 30 kostenlose Add-ons vor. Das Angebot soll zügig ausgebaut werden und dann offenbar auch kostenpflichtige einschließen. » weiter

CEO Rometty: IBM erfindet sich gerade neu

Uhr von Florian Kalenda

In einem Brief an die Aktionäre legt sie ihre Strategie dar. Die Konzentration gilt demnach Cognitive Computing rund um Watson, Cloud-Computing und Systems of Engagement. Zum Bereich Cloud gehören auch die aufkommenden Middleware-Services. » weiter

Google erweitert Partnerprogramm seiner Cloud-Plattform

Uhr von Florian Kalenda

Ihm können jetzt auch Anbieter von Schulungen rund um Google App Engine, Compute Engine und Cloud Storage beitreten. Die aktuelle Zahl der Partner beträgt 161. Eine neue Einsteiger-Stufe soll das Interesse noch steigern. » weiter

SAP führt neue Nutzungs- und Preismodelle für HANA ein

Uhr von Bernd Kling

Sie sollen den Zugang erleichtern. Kunden können künftig zwischen SAP HANA AppServices, SAP HANA DBServices und SAP HANA Infrastructure Services wählen. Im neu eröffneten Online-Store SAP HANA Marketplace stehen die Angebote zum Testen und Kaufen bereit. » weiter

Der Snowden-Effekt: des einen Leid, des anderen Freud’

Uhr von Joachim Jakobs

Über 60 Prozent der Deutschen sagen, dass ihre Bedenken gegenüber US-Providern seit Bekanntwerden der Snowden-Enthüllungen größer geworden sind. Das hat auch Auswirkungen auf den Einkauf von IT-Verantwortlichen. „IT made in Germany“ könnte zu einer Marke „mit internationaler Strahlkraft“ werden. » weiter

Microsoft plant größeres Update für Office 365

Uhr von Stefan Beiersmann

Im Zentrum stehen Techniken für maschinelles Lernen. Mit ihrer Hilfe will Microsoft Inhalte und Aktivitäten von Nutzern analysieren und Beziehungen zwischen ihnen ermitteln. Die Grenzen zwischen Exchange, SharePoint und Yammer verwischen. » weiter

Microsoft stellt wegweisende Funktionen für Windows Azure vor

Uhr von Bernd Kling

ExpressRoute soll für sichere Verbindungen mit geringer Latenz zwischen Rechenzentren und Microsofts Cloud-Plattform sorgen. Eine weitere neue Komponente könnte helfen, die Grenzen zwischen Infrastructure-as-a-Service (IaaS) und Platform-as-a-Service (PaaS) zu verwischen. » weiter

Neue Variante des Zeus-Trojaners greift Salesforce.com-Konten an

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie kann Anmeldedaten für Salesforce.com ausspähen und Unternehmensdaten stehlen. Die Malware wird nur aktiv, wenn ein Nutzer von außerhalb des Firmennetzwerks auf Salesforce.com zugreift. So umgehen die Angreifer die Sicherheitskontrollen im Unternehmen. » weiter

Steve Wozniak: “In der Cloud hat man keine Kontrolle”

Uhr von Florian Kalenda

Die Massendatensammlungen der NSA sieht Wozniak als "falschen Weg" an. "Wir haben keine strengen Regeln oder Prinzipien." Die Abhängigkeit heutiger Technikfirmen von Serverfarmen ist seiner Meinung nach Teil des Problems. » weiter