Google schließt 48 Sicherheitslücken in Chrome 52

Uhr von Stefan Beiersmann

Darunter ist eine schwerwiegende Schwachstelle im Pepper Plugin API. Ein Angreifer könnte Schadcode außerhalb der Sandbox ausführen. Dem Entdecker der Lücke zahlt Google eine Prämie von 15.000 Dollar. » weiter

Microsoft veröffentlicht Alphaversion von Skype-App für Linux

Uhr von Björn Greif

Sie bringt eine aktualisierte Oberfläche und zusätzliche Funktionen mit. Der Client basiert auf WebRTC und erlaubt Gruppenanrufe sowie -Chats mit Nutzern von Skype für Windows, Mac, iOS und Android. Chromebook-Besitzer können neuerdings Einzel- und Gruppenanrufe via Skype für Web führen. » weiter

Google integriert Cast-Funktion in Chrome

Uhr von Björn Greif

Dadurch müssen Nutzer nicht länger die Google-Cast-Erweiterung installieren. Sie lässt sich auf Wunsch aber weiterhin verwenden. Übertragungsoptionen wie Bitrate oder Auflösung passt das System künftig je nach Inhalten und Netzqualität automatisch an. Auch das Streamen zu einem Hangout wird möglich. » weiter

Facebook bringt Chrome-Erweiterungen

Uhr von Florian Kalenda

Zugleich ändern sich die Sharing-Buttons: Das bekannte Daumen-hoch-Symbol kehrt dort zurück. Das ist dem Social Network zufolge mobiltauglicher und aufgeräumter. Auch für Instant Articles führt Facebook Social-Plug-ins und Kommentare ein. » weiter

Opera: Unser Browser ist sparsamer als Microsoft Edge

Uhr von Florian Kalenda

Es kontert Microsofts Test mit einem eigenen Versuchsaufbau, in dem Opera deutlich vorne liegt. Dem Konkurrenten wirft es mangelnde Reproduzierbarkeit vor. Microsoft hält dagegen, Opera hätte seinen Adblocker nicht aktivieren dürfen. » weiter

Microsoft wirbt mit Energieersparnis für Browser Edge

Uhr von Florian Kalenda

Bei normalem Websurfen ermöglicht Edge auf Mobilgeräten 36 bis 53 Prozent mehr Akkulaufzeit. In einem Szenario mit Videostreaming hält er laut Microsoft zwischen 17 und 70 Prozent länger durch als Chrome und Firefox. Auch vor Opera kann er sich positionieren. » weiter

Google stopft 15 Sicherheitslöcher in Chrome 51

Uhr von Stefan Beiersmann

Von mindestens zwei Schwachstellen geht ein hohes Risiko aus. Google beseitigt unter anderem Fehler in der Browserengine Blink, Erweiterungen und der Grafikbibliothek Skia. Den Entdeckern von sieben Anfälligkeiten zahlt es eine Belohnung von insgesamt 26.000 Dollar. » weiter

Windows 10 steigert Marktanteil auf über 17 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Die meisten Nutzer wechseln weiterhin von Windows 8.x zu Windows 10. Bei den ZDNet-Lesern ist Windows 10 inzwischen sogar beliebter als Windows 7. Im Browsermarkt wächst Chrome erneut deutlich auf Kosten der Microsoft-Browser. » weiter

Chromebooks verkaufen sich in USA erstmals besser als Macs

Uhr von Björn Greif

Im ersten Quartal wurden dort rund 2 Millionen Chrome-OS-Geräte abgesetzt. Die Mac-Verkäufe lagen IDC zufolge bei 1,76 Millionen Stück. Vor allem in US-Schulen sind Chromebooks sehr beliebt. Mit der geplanten Öffnung für Android-Apps werden sie aber auch für Unternehmen attraktiver. » weiter

Google I/O: Android-Apps laufen künftig nativ unter Chrome OS

Uhr von Björn Greif

Dazu stellt Google eine Linux-Variante seines Android-Frameworks inklusive Play Store für Chromebooks und Chromeboxen mit ARM- oder x86-Architektur bereit. Entwickler sollen ihre Android-Apps ab Mitte Juni auf zunächst drei Chrome-OS-Geräten testen können. » weiter

I/O: Google erweitert App-Entwicklerplattform Firebase

Uhr von Bernd Kling

Aus der 2014 von Google übernommenen Plattform wird eine "Suite von 15 Features und Integrationen". Sie unterstützt die Erstellung, Verwaltung sowie gewinnbringende Verwertung von Apps für Android, iOS und das Web. Im Mittelpunkt steht Firebase Analytics, das auf den mit Google Analytics gewonnen Erfahrungen basiert. » weiter

Google I/O könnte diese Woche Internet der Dinge und VR fokussieren

Uhr von Bernd Kling

Voraussichtlich stellt der Internetkonzern "Android VR" als neue Plattform vor. In Entwicklung ist angeblich ein eigenständiges Virtual-Reality-Headset. Erhofft werden ein aktualisiertes Chrome OS und ein neues Tablet der Pixel-Reihe. Google beschäftigt sich zudem intensiv mit Messaging und Chat-Bots. » weiter

Chrome sperrt künftig standardmäßig alle Flash-Inhalte

Uhr von Stefan Beiersmann

Nutzer müssen das Plug-in beim Besuch einer Flash-basierten Website zuerst aktivieren. Der Browser merkt sich anschließend diese Einstellung für die fragliche Domain. Die Änderung will Google offenbar im vierten Quartal einführen. » weiter