Google stellt Gmail-Alternative Inbox vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Die App ist bisher nur mit einer Einladung erhältlich. Sie soll Nutzern bei der Organisation ihres Posteingangs helfen. Das vom Gmail-Team entwickelte Inbox ist laut Google als Ergänzung und nicht als Ersatz für den Gmail-Client gedacht. » weiter

USB-Sicherheitssticks sollen sichere Anmeldung bei Google erleichtern

Uhr von Rainer Schneider

Diese können Anwender künftig für die Zwei-Faktor-Authentifizierung zur Anmeldung an ihren Google-Konten verwenden. Das als USB-Sicherheitsschlüssel bezeichnete Hardware-Token soll als zweite Komponente neben dem Passwort die Nutzer-Accounts absichern. Der Stick funktioniert aktuell nur mit Chrome 38 oder neuer. » weiter

Google zielt mit Chromebooks for Work auf Unternehmen

Uhr von Björn Greif

Es bietet erweiterte Business-Funktionen für seine cloudgestützten Notebooks an. Dazu zählen Single Sign-on, einfache Verteilung von Chrome-Einstellungen und optimierte Fernzugriffsoptionen. Für 50 Dollar pro Gerät und Jahr können Firmen die Features plus Verwaltung und Support beziehen. » weiter

Google schließt 159 Sicherheitslücken in Chrome

Uhr von Stefan Beiersmann

Darunter ist eine als kritisch eingestufte Schwachstelle in der JavaScript-Engine V8. Ein Angreifer könnte darüber Schadcode einschleusen und außerhalb der Sandbox ausführen. Der Entdecker der Anfälligkeit erhält eine Belohnung von 27.633,70 Dollar. » weiter

Matchstick: Chromecast-Alternative mit Firefox OS vorgestellt

Uhr von Björn Greif

Das Kickstarter-Projekt hat binnen eines Tages sein Finanzierungsziel von 100.000 Dollar erreicht. Der Streaming-Stick soll die Übertragung von Filmen, Musik, Apps und Webseiten via WLAN an einen Fernseher ermöglichen. Er wird ab nächstem Jahr für 25 Dollar erhältlich sein, also 10 Dollar günstiger als Googles Chromecast. » weiter

Google erhöht Sicherheitsprämien für gemeldete Chrome-Bugs

Uhr von Björn Greif

Maximal zahlt es nun 15.000 statt bisher 5000 Dollar. Außerdem schlüsselt Google jetzt auf, wie viel Geld das Melden bestimmter Fehlertypen einbringt. Wer auch einen Exploit für einen Bug einreicht, soll künftig eine höhere Belohnung erhalten. » weiter

Mozilla und Google schließen kritische Lücke in ihren Browsern

Uhr von Björn Greif

Eine Schwachstelle in der Crypto-Bibliothek Network Security Services erlaubt Angreifern, RSA-Zertifikate für SSL-Verbindungen zu fälschen. So können sie eine manipulierte Webseite als Original ausgeben. Auf diese Weise ließen sich beispielsweise Anmelde- oder Bankdaten abgreifen. » weiter

Google macht erste Android-Apps für Chromebooks verfügbar

Uhr von Björn Greif

Ab sofort lassen sich die Sprachlernsoftware Duolingo, die Notizen-App Evernote, das Leselernprogramm Kids Sight Words und die Sechs-Sekunden-Video-Anwendung Vine unter Chrome OS nutzen. Die Programme laufen unter der App Runtime for Chrome, die eine Virtuelle Maschine unter Chrome OS einrichtet. » weiter

Firefox-Add-on ermöglicht browserübergreifende Webentwicklung

Uhr von Björn Greif

Mit dem Firefox Tools Adapter können Entwickler für Android Chrome oder iOS Safari geschriebenen Code in Firefox testen. Er lässt sich etwa zum Skript-Debugging, zur Ausführung von Webcode über die Entwicklerkonsole und zum Bearbeiten des Seitenlayouts auf iPhones, iPads und Android-Geräten verwenden. » weiter

HP aktualisiert seine Chromebooks

Uhr von Björn Greif

Die nächste Generation des Chromebook 14 nutzt Nvidias Mobilprozessor Tegra K1. Das Chromebook 11 setzt hingegen weiterhin auf eine Intel-CPU, den Celeron N2830. Beide Modelle sind ab Oktober zunächst in den USA erhältlich. Die Eintiegspreise betragen 300 respektive 280 Dollar. » weiter

Google veröffentlicht erste Beta von Chrome 64-Bit für OS X

Uhr von Bernd Kling

Die Entwickler versprechen eine Reihe von Verbesserungen hinsichtlich Geschwindigkeit und Sicherheit. Bei den Beta-Channel-Nutzern von Chrome für Mac erfolgt eine automatische Aktualisierung auf 64-Bit. Wie bei 64-Bit-Chrome für Windows könnte schon einen Monat später die stabile Version folgen. » weiter

Chrome 37 unterstützt DirectWrite und behebt Sicherheitslücken

Uhr von Bernd Kling

Besonders augenfällig unter Windows ist die Unterstützung von Microsofts DirectWrite-API für eine bessere Schriftdarstellung. Für Windows ist jetzt auch eine stabile 64-Bit-Version des Browsers erhältlich. 50 Sicherheitslücken wurden behoben - und Google zahlte allein für diese Version 51.000 Dollar für Informationen über Bugs aus. » weiter

Citrix aktualisiert Gratisversion von GoToMeeting

Uhr von Florian Kalenda

Sie lässt sich ab sofort in 25 Sprachen mit bis zu drei Teilnehmern in Chrome oder Firefox nutzen - ohne Plug-in. Zum Funktionsangebot zählt Screensharing. Als Einladung zur Konferenz dienen personalisierte URLs - eine Anmeldung ist nicht nötig. » weiter

Citrix und Google bringen Enterprise-Features auf Chromebooks

Uhr von Bernd Kling

Eine native Version von Receiver for Chrome integriert sich besser mit Chromebooks. Als Software-Client lässt Receiver Citrix-Serverdienste nutzen, um auf virtualisierte Desktops und ihre Anwendungen zuzugreifen. Google und Citrix berichten von einem starken Zugewinn an Geschäftskunden und Vertriebspartnern. » weiter

Gartner: Chromebook-Verkäufe verdreifachen sich bis 2017 nahezu

Uhr von Björn Greif

Sie sollen bis dahin auf 14,2 Millionen steigen. Für das laufende Jahr prognostizieren die Marktforscher ein Absatzplus von 79 Prozent auf 5,2 Millionen Geräte. Samsung dominiert den Markt mit einem Anteil von knapp 65 Prozent, gefolgt von Acer mit 21,4 Prozent. » weiter