Red Hat kauft für eine halbe Milliarde Dollar Aktien zurück

Uhr von Florian Kalenda

In den letzten vier Jahren hat es mehr als eine Milliarde Dollar für Aktienrückkäufe aufgewendet. Mit einer Quartals- und Jahresmeldung konnte es die Erwartungen der Börse erneut übertreffen. Im Fiskaljahr 2014 hat es 1,79 Millionen Dollar umgesetzt, 17 Prozent mehr als im Vorjahr. » weiter

Red Hat Enterprise Linux 7.1 verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Es bringt verbesserte Integration mit Active Directory. Neben Docker-Containern wird auch Google Kubernetes unterstützt. Geeignete RHEL-6- und RHEL-7-Images gehören zum Lieferumfang. Der freie Ableger CentOS ist für 20. März angekündigt. » weiter

SoftMaker engagiert sich im Thunderbird-Projekt

Uhr von Kai Schmerer

Das Nürnberger Softwarehaus will einen Programmierer in Vollzeit für die Weiterentwicklung des E-Mail-Clients abstellen. Er soll auch dabei helfen, das Kalender-Plug-In Lighning zu verbessern. Im in Kürze erscheinenden SoftMaker Office 2016 löst ein erweiterter Thunderbird die bisherige E-Mail-Lösung eM Client ab. » weiter

GitHub-Konkurrent Google Code wird eingestellt

Uhr von Björn Greif

Ab sofort lassen sich keine neuen Open-Source-Projekte mehr einstellen. Ab dem 24. August gibt es nur noch Lesezugriff, und am 25. Januar 2016 wird die Hosting-Site endgültig geschlossen. Entwickler können ihre Projekte auf andere Services wie GitHub oder Bitbucket migrieren. » weiter

Open Source als Basis erfolgreicher Digitalisierung

Uhr von Holger Dyroff

Der Beitrag von Open Source zu nahezu allen Bereichen, die IT-Experten derzeit übereinstimmend als Zukunftsthema handeln, wird immer noch unterschätzt. Auf der CeBIT kann man sich vom tatsächlichen Ausmaß überzeugen. Zwar steht die Messe unter dem Motto d!conomy für "Digital Economy", aber wie Holger Dyroff von der OSBA im Gastbeitrag für ZDNet darlegt, könnte sie genausogut unter dem Motto o!conomy - für Open Source Economy - stehen. » weiter

Linux-Kernel-Entwickler streben positivere Streitkultur an

Uhr von Björn Greif

Dazu wurde nun ein Verhaltenskodex niedergeschrieben und ein Gremium eingesetzt, das künftig in Streitfragen bei der Entwicklung vermitteln soll. Der Leiter der Linux Foundation bezeichnete den sogenannten "Code of Conflict" als "wichtigen Schritt". » weiter

VMware wegen angeblicher Verletzung der Linux-Lizenz GPLv2 verklagt

Uhr von Björn Greif

Es soll für seinen Bare-Metal-Hypervisor ESX Linux-Code nutzen, diesen aber nicht, wie unter der GPLv2 vorgesehen, weitergeben. Die Klage wurde von Kernel-Entwickler Christoph Hellwig und der Non-Profit-Organisation Software Freedom Conservancy beim Landgericht Hamburg eingereicht. » weiter

Microsoft beteiligt sich an Googles Open-Source-Framework Angular

Uhr von Bernd Kling

Angular 2 wird künftig auf Microsofts Programmiersprache TypeScript setzen. Erste Früchte der Zusammenarbeit sollen in den nächsten Wochen mit der Version 1.5 von Typescript sichtbar werden. Die Entwicklerteams beider Unternehmen wollen ihre Zusammenarbeit weiter fortführen. » weiter

US-Start-up kündigt Firmen-App für Apple Watch an

Uhr von Florian Kalenda

Sie gibt Zugriff auf den Projektverfolgungs- und Kollaborationsdienst von BetterWorks. Mitarbeiter können sich dort über anstehende und erreichte Ziele informieren. Für die Realisierung der Watch-App wurde Jonathan Cheyer an Bord geholt, ein früherer Senior Director of Engineering bei Apple. » weiter

Microsoft integriert Sway mit OneNote

Uhr von Florian Kalenda

Das Präsentationswerkzeug kann Bilder aus der Notizen-App übernehmen. Seine Suche wurde auf Tweets und Youtube-Videos ausgeweitet. Fertige "Sways" lassen sich nun als "öffentlich", "privat oder "für alle mit dem Link" verfügbar deklarieren. » weiter

Erstes Bugfix-Update für LibreOffice 4.4 erschienen

Uhr von Björn Greif

Es behebt den Entwicklern zufolge insgesamt mehr als 100 Probleme. Der "Fresh"-Zweig der freien Bürosoftware richtet sich an Anwender, die stets die neuesten Funktionen nutzen möchten. Wer vor allem Wert auf hohe Stabilität legt, kann zur letze Woche veröffentlichten "Still"-Version 4.3.6 greifen. » weiter

Microsoft öffnet OneDrive für Entwickler

Uhr von Florian Kalenda

Die neue OneDrive API ist nur eine einer ganzen Reihe von geplanten Office-365-APIs. Unterstützt werden neben Windows auch Android, iOS und Web-Apps. Das Ergebnis sind tief im Microsoft-Cloud-Ökosystem verwurzelte Apps. » weiter

Canonical schließt IoT-Partnerschaft mit Amazon und Microsoft

Uhr von Florian Kalenda

Ihre Clouds werden sich über APIs als Backbone für Ubuntu Core nutzen lassen. Die Deutsche Telekom ist Telekommunikationspartner. Die Plattformen der neuen Hardware-Partner Cavium und Texas Instruments werden für automatische, kostenfreie Updates zertifiziert. » weiter

LibreOffice 4.3.6 veröffentlicht

Uhr von Björn Greif

Die jüngste Bugfix-Release behebt insgesamt mehr als 110 Probleme. Der "Still"-Zweig richtet sich an Anwender, die vor allem Wert auf hohe Stabilität legen. Wer stets die neuesten Funktionen nutzen möchte, kann zur Ende Januar erschienenen "Fresh"-Version 4.4 greifen. » weiter

iTunes 12.1.1 für Windows behebt fehlerhafte Outlook-Synchronisierung

Uhr von Björn Greif

Der jetzt entfernte Bug führte dazu, dass Kontakte und Kalenderdaten aus Outlook nur unvollständig oder gar nicht abgeglichen wurden. Das iTunes-Update beseitigt auch Probleme mit einer stotternden Audiowiedergabe und verbessert die Kompatibilität zu Screenreadern für Sehbehinderte. » weiter