McAfee kündigt Update für fehlerhaftes Firefox-Add-On an

von Stefan Beiersmann und Tom Espiner

Mozilla hat ein Speicherleck in McAfees SiteAdvisor entdeckt. Dadurch steigt der Speicherverbrauch und der Browser wird unter Umständen langsamer. Ein Fix soll Mitte der Woche zur Verfügung stehen. weiter

Assange-Urteil kommt frühestens in vier Wochen

von Florian Kalenda und Tom Espiner

Die Anhörungen vor dem Supreme Court sind abgeschlossen. Die Veröffentlichung erfolgt online - und voraussichtlich an einem Mittwoch. Anschließend könnte der Wikileaks-Chef möglicherweise an Schweden ausgeliefert werden. weiter

Britischer Supreme Court verhandelt über Julian Assanges Auslieferung

von Anita Klingler und Tom Espiner

Heute entscheidet sich, ob sich der Wikileaks-Gründer den Vorwürfen in Schweden stellen muss. Er kann in letzter Instanz noch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte anrufen. Seine Verteidigung basiert auf einem falsch ausgestellten Haftbefehl. weiter

Studie: Finnland besser gegen Cyberangriffe gerüstet als die USA

von Anita Klingler und Tom Espiner

Es gehört mit Israel und Schweden zur Spitzengruppe eines McAfee-Rankings. Am schlechtesten wehren kann sich demnach Mexiko. Aber auch China und Russland schneiden mäßig ab - vor allem, weil sie keine Informationen weitergeben. weiter

Browser-Exploit ermöglicht Fernsteuerung von Android

von Anita Klingler und Tom Espiner

Ein Angreifer kann jede Information auf der SD-Karte auslesen. Dabei wird nicht direkt eine Sicherheitslücke ausgenutzt, sondern ein Fehler in Androids Websuche. Angriffe laufen halb versteckt über den Browser ab. weiter

Carrier IQ gibt Sammeln von SMS zu

von Anita Klingler und Tom Espiner

Ein Bug soll dazu führen, dass Textnachrichten gespeichert werden. Sie sind aber verschlüsselt und lassen sich nicht im Klartext lesen. Der Fehler tritt auf, wenn ein Nutzer gleichzeitig telefoniert und eine SMS erhält. weiter

EU will Strafen für Datenschutzssünder drastisch erhöhen

von Anita Klingler und Tom Espiner

Sie sollen bis zu fünf Prozent ihres weltweiten Umsatzes zahlen. Voraussichtlich kommenden Monat wird die EU-Kommission eine Neuregelung der Datenschutzrichtlinie absegnen. Dann dauert es noch rund vier Jahre, bis sie in Kraft tritt. weiter

Enisa: Europa ist nicht auf Duqu vorbereitet

von Anita Klingler und Tom Espiner

Unternehmen mangelt es der Behörde zufolge an Sicherheitsstandards. Auch kümmert sich das Management zu wenig um Bedrohungen wie Cyberspionage. In industriellen Kontrollsystemen gibt es zu viele technische Schwachstellen. weiter

Europäische Union reglementiert Nacktscanner-Einsatz

von Florian Kalenda und Tom Espiner

Gesichter müssen anonymisiert werden. Die Sicherheitsbeamten sitzen grundsätzlich in einem anderen Raum. Passagiere können sich statt des Scans einer Leibesvisitation unterziehen. weiter

Iran meldet mit Duqu infizierte Computersysteme

von Stefan Beiersmann und Tom Espiner

Das Ausmaß der Infektion ist noch nicht bekannt. Das Land bekämpft den Trojaner mit einer eigenen Antivirensoftware. Kaspersky verfolgt mit Duqu verseuchte E-Mails nach Südkorea zurück. weiter

Labels fordern Pirate-Bay-Blockade von Provider British Telecom

von Florian Kalenda und Tom Espiner

Er soll den Zugriff freiwillig sperren. Der Aufforderung war das erste Sperr-Urteil in Großbritannien vorausgegangen. Alle ISPs des Landes müssen Traffic zu Newzbin2 nach einer Klage der MPA EMEA binnen zwei Wochen blockieren. weiter

EU und USA trainieren gemeinsam Cyberabwehr

von Florian Kalenda und Tom Espiner

Zwei Szenarien wurden durchgespielt: Datendiebstahl und ein Angriff auf Infrastrukturen. Der Fokus lag auf Kommunikations- und Entscheidungswegen. Computer kamen nicht zum Einsatz. weiter

Israel verliert Meldedaten sämtlicher Staatsbürger

von Stefan Beiersmann und Tom Espiner

Das Verzeichnis enthält Adressen, Geburtsdaten und Ausweisnummern von über 9 Millionen Israelis. Für den Verlust ist ein externer Mitarbeiter eines Ministeriums verantwortlich. Er befindet sich zusammen mit fünf anderen Verdächtigen in Haft. weiter

Tim Berners-Lee empfiehlt Datenschutz durch private Clouds

von Florian Kalenda und Tom Espiner

Jeder Anwender bekäme ein unabhängiges, von ihm zentral verwaltetes Repositorium. Wenn er einem Sozialen Netz beiträte, würde er diesem Zugriffsrechte einräumen. Die Anbieter vergraulen laut dem Web-Erfinder derzeit ihre Kunden. weiter