Seagate stellt 12-TByte-Helium-Festplatten für Unternehmen vor

Seagates neue 12-TByte-Helium-Festplatten sind vorrangig für den Einsatz in cloudbasierten Datenzentren entwickelt und haben laut Hersteller einige Neuerungen speziell für Hyperscale-Kunden an Bord. Sie sollen im 2. Quartal erhältlich sein.

Gut ein Jahr nach der Vorstellung seiner „Enterprise Capacity 3.5 HDD 10TB“ erweitert Seagate das Portfolio um Enterprise-Festplatten mit 12 TByte Speicher. Die „Enterprise Capacity 3.5 HDD 12TB“ ist vorrangig für den Einsatz in cloudbasierten Datenzentren entwickelt und hat laut Hersteller einige Neuerungen speziell für Hyperscale-Kunden an Bord. Die 3,5-Zoll-Laufwerke werden als SAS- oder SATA-Versionen in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Sie werden bereits zur Evaluation an Cloud-Anbieter geliefert. Die Serienauslieferung für den Produktiveinsatz ist für das Juni-Quartal 2017 geplant. Zu den Preisen liegen noch keine Informationen vor.

EnterpriseCapacity 3.5 HDD 12TB  (Bild: Seagate)EnterpriseCapacity 3.5 HDD 12TB (Bild: Seagate)

Die neue HDDs wurden speziell entwickelt, um 550 TByte an Workloads im Jahr zu verarbeiten. Die mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen gibt der Hersteller mit 2,5 Millionen Stunden an. Sie sollen fünf Jahre lang durchgehend in den anspruchsvollsten Rechenzentrumsumgebungen eingesetzt werden können und weisen laut Seagate die branchenweit niedrigsten Gesamtbetriebskosten für Enterprise-Speicherprodukte auf.

Die Festplatten bietet hochskalierbaren Festplattenspeicher, der laut Hersteller schnell einsetzbar ist und Open Compute Project (OCP)-Plattformen eine hohe Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz ermöglichen soll. Durch die höhere Kapazität sollen Hyperscale-Kunden erstmals die Möglichkeit haben, über 10 PByte Hochleistungsspeicher in einem einzigen 42U-Rack unterzubringen – Fläche, Gewicht und Stromverbrauch bleiben dabei laut Seagate unverändert. Seagate gibt desweiteren eine Steigerung um 21 Prozent bei der IOPs-Leistung/Watt an und eine um 20 Prozent bei der erweiterten Caching-Leistung, was einen schnelleren Zugriff auf unstrukturierte Daten erlauben soll.

Weitere Details bietet das Datenblatt.

Themenseiten: Seagate, Storage

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Seagate stellt 12-TByte-Helium-Festplatten für Unternehmen vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *